Datenschutzrichtlinien

Wir sind uns der Bedeutung der Sicherheit, des Schutzes und der Vertraulichkeit Ihrer persönlichen Daten bewusst.

Wenn Sie Kunde, Aktionär, Anbieter oder Mitarbeiter sind, finden Sie nachfolgend Informationen darüber, wie und warum wir Ihre Daten erfassen und wie wir sie verwenden.

BEZEICHNUNG DER DATENSCHUTZRICHTLINIE GELTUNGSBEREICH
Datenschutzrichtlinie Kunden, Reisende und Nutzer Kunden, die eine Serviceleistung bei Avianca Holding erwerben

Allgemeine Datenschutzrichtlinie hinsichtlich Verfahren des Personalwesens der Unternehmen

Mitarbeiter und Dritte
Allgemeine Datenschutzrichtlinie für Anbieter Dienstleistungsanbieter
Datenschutzrichtlinie für Aktionäre von Avianca Gilt für Aktionäre
Nutzen Sie die Pfeile, um die Registerkarten zu wechseln. Aktivieren Sie die Registerkarten mit den Testen Enter oder Tab. Wenn Sie diesen Inhalt mit einem Reader lesen, drücken Sie Shift + Enter, um den Inhalt der Registerkarten aufzurufen. Um zu den Registerkarten zurückzukehren, nutzen Sie die Tasten Shift + Tab.

Datenschutzrichtlinie in bezug auf die personalprozesse der unternehmen

Allgemeiner Inhalt


Inhaltsangabe

1. ZWECK UND UMFANG

2. HAFTUNG

3. ABTEILUNG

4. INHALTSANGABE

    4.1  Wer sind wir?

    4.2  Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie und Zwecke der Informationsverarbeitung

    4.3  Anwendungsbereich

    4.4  Personenbezogene Daten und Informationen, die wir verarbeiten

Darüber hinaus können Die Unternehmen zu Sicherheitszwecken personenbezogene Daten und Informationen erheben, speichern, mit verschiedenen Verwaltungs-, Kontroll- und Überwachungs-, Polizei- und/oder Justizbehörden auf nationaler und internationaler Ebene austauschen und abgleichen, einschließlich der biometrischen Daten, die über Bild-, Audio- oder Videoaufzeichnungsgeräte in unseren Einrichtungen (z. B. Verwaltungsbüros, Verkaufsstellen, VIP-Lounges, Flughafen-Service-Module, Verwaltungsbüros in den verschiedenen Flughäfen, Bereiche mit Zugangsbeschränkung der Flughäfen) erfasst wurden. Die Unternehmen informieren die Öffentlichkeit über diese Tatsache durch die Veröffentlichung von Datenschutzhinweisen an den Orten, an denen diese personenbezogenen Daten erfasst werden.

    4.5  Gültigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen.

    4.6  Richtigkeit der Informationen.

    4.7  Daten von minderjährigen Kindern und Jugendlichen.

    4.8  Verwendung von Cookies. 

DIE FLUGLINIEN können Cookies und andere ähnliche Technologien auf ihren Websites, mobilen Anwendungen, Kiosksystemen und den zu diesen Zugang gewährenden elektronischen Geräten verwenden, um die Herkunft zu identifizieren, die Funktionalität und Zugänglichkeit von Websites zu erhöhen, zu überprüfen, ob die Nutzer die Kriterien erfüllen, die für die Bearbeitung ihrer Anfragen erforderlich sind, und zur Anpassung ihrer Produkte und Dienstleistungen an die Bedürfnisse der Nutzer, wobei die folgenden allgemeinen Informationen erfasst werden können:

    4.9  Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten und Informationen.

Der Schutz, die Sicherheit und die Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten der Betroffenen ist für die Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Es wurden Richtlinien, Verfahren und Standards zur Informationssicherheit festgelegt, die jederzeit nach Ermessen Der Unternehmen geändert werden können und deren Ziel es ist, die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten und Informationen zu schützen und zu bewahren, unabhängig vom Medium oder dem Format, in dem sie sich befinden, ihrem vorübergehenden oder dauerhaften Standort oder der Art und Weise, in der sie übermittelt werden. In diesem Sinne nutzen wir technische Sicherheitstools und implementieren in der Branche anerkannte Sicherheitspraktiken, einschließlich: Der Übertragung und Speicherung sensibler Informationen mittels sicherer Mechanismen wie Verschlüsselung, Verwendung sicherer Protokolle, Sicherung technischer Komponenten, Beschränkung des Zugriffs auf die Informationen auf autorisiertes Personal, Datenbackups, Praktiken zur sicheren Softwareentwicklung, etc.

    4.10  Rechte der Datensubjekte.

Der Betroffene wird über die Rechte informiert, die ihm die anwendbaren Gesetze in Bezug auf seine personenbezogenen Daten gewähren und die im Folgenden dargelegt sind:

    4.11  Verfahren zur Ausübung der Rechte von Kandidaten, Bewerbern, Mitarbeitern und/oder verbundenen Dritten.

    4.12  Änderungen der Datenschutzrichtlinie.

Die Unternehmen behalten sich das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern oder zu aktualisieren, um neuen Gesetzen, internen Richtlinien oder neuen Anforderungen für die Bereitstellung oder das Angebot ihrer Dienstleistungen oder Produkte zu entsprechen.

    4.13  Zeitliche Gültigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen.

    4.14  Vertraulichkeit der beruflichen Krankengeschichte.

    4.15  Ethik-Hotline.

5. Anhänge

    5.1  Anhang Kolumbien

    5.2  Anhang Mexiko

    5.3  Anhang Europäische Union

    5.4  Anhang Peru

    5.5  Anhang Kanada

    5.6  Anhang Vereinigte Staaten

1. ZWECK UND UMFANG


Wir sind uns der Bedeutung der Sicherheit, des Privatheit und der Vertraulichkeit der persönlichen Daten bewusst, die deren Inhaber unseren Unternehmen über die verschiedenen angebotenen Kanäle (einschließlich Websites, Anwendungen und physische Dokumente) zur Verfügung stellen, und wir verpflichten uns zum Schutz und zur ordnungsgemäßen Behandlung dieser Daten in Übereinstimmung mit den für jedes Hoheitsgebiet, in dem wir tätig sind, geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten.

Mitteilung and die Inhaber dieser persönlichen Daten über die Art der Daten und die Zwecke der Datenverarbeitung, sowie Information über den Datenschutz und die Rechte als Inhaber der Information und die Verfahren zur Ausübung dieser Rechte.

Regresar al inicio de la pestaña

2. HAFTUNG

Verantwortlicher für die Verarbeitung: Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca

Registrierungsnummer: Kolumbianische Steueridentifikationsnummer [NIT] 890.100.577-6

Postanschrift: Calle 26#59-15 (Kolumbien)

Telefon: 5877700

E-Mail: habeasdata@avianca.com.

Regresar al inicio de la pestaña

3. ABTEILUNG

Direktion für Informationsrisiko, -sicherheit und -compliance.

Regresar al inicio de la pestaña

4. Inhaltsangabe


4.1 WER SIND WIR?

4.1.1 Die Unternehmen:

Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca, eine in der Republik Kolumbien eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber, entweder direkt oder durch ihre rechtsfähigen Niederlassungen in Argentinien, Aruba, Kolumbien, Brasilien, Curaçao, Spanien, London, Panama und Venezuela.

Tampa Cargo S.A.S., eine in der Republik Kolumbien eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber, direkt oder durch ihre rechtsfähigen Niederlassungen in Kolumbien und den Vereinigten Staaten.

Taca International Airlines S.A., eine in der Republik El Salvador eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber, direkt oder durch ihre rechtsfähigen Niederlassungen in El Salvador und Guatemala.

Trans American Airlines S.A., eine in der Republik Peru eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber, direkt oder durch ihre rechtsfähigen Niederlassungen in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Guatemala, Paraguay und Peru.

Avianca Ecuador S.A., eine in der Republik Ecuador eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Ecuador.

Líneas Aéreas Costarricenses S.A. Lacsa, eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber, direkt oder durch ihre rechtsfähigen Niederlassungen in Costa Rica, Kuba, der Dominikanischen Republik und Venezuela.

Aviateca S.A., eine in der Republik Guatemala eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Guatemala.

Aviaservicios S.A, eine in der Republik Guatemala eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Guatemala.

Pitasa S.A., eine in der Republik Guatemala eingetragene Handelsgesellschaft, direkt handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Guatemala.

American Central Corporation, eine in den Vereinigten Staaten von Amerika eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber, direkt oder durch ihre rechtsfähigen Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Kanada und Puerto Rico.

Grupo Taca de Chile S.A., eine in der Republik Chile eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Chile.

Isleña de Inversiones, S.A. de C.V., eine in der Republik Honduras eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Honduras.

Servicio Terrestre, Aéreo y Rampa S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Servicios Aéreos Nacionales S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Servicios Aeronáuticos PilotCrew-CR S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Servicios Misceláneos Australes S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Tripulantes de Taca S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Vu-Marsat S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Taca de Costa Rica S.A., eine in der Republik Costa Rica eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Costa Rica.

Pilotos de Taca S.A. de C.V., eine in der Republik El Salvador eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in El Salvador.

Technical and Training Services, S.A. de C.V., eine in der Republik El Salvador eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in El Salvador.

Avianca Inc. eine in den Vereinigten Staaten von Amerika eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Taca de Honduras S.A. de C.V., eine in der Republik Honduras eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Honduras.

Grupo Taca de Panamá S.A., eine in der Republik Panama eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Panama.

Nicaragüense de Aviación S.A., eine in der Republik Nicaragua eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Nicaragua.

Taca de México S.A., eine in den Vereinigten Staaten von Mexiko eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in Mexiko.

C.R. Int'l Enterprises, Inc. eine in den Vereinigten Staaten von Amerika eingetragene Handelsgesellschaft, handelnd in der Eigenschaft als Arbeitgeber in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Vorstehenden werden im Folgenden individuell und kollektiv als die Unternehmen bezeichnet, die für die Erbringung und Vermarktung von Luftverkehrsdienstleistungen für Passagiere und damit verbundene Produkte und Dienstleistungen wie touristische Dienstleistungsbundle, Luft- und/oder Landfrachttransporte, Express- und Kurierdienste, Flughafendienstleistungen, Schulungs- und Fortbildungsdienstleistungen, Treueprogramme, unter den Handelsmarken AVIANCA, AVIANCA ECUADOR S.A., AVIATECA, LACSA, TACA, AVIANCA CARGO, AVIANCA SERVICES, AVIANCA TOURS, DEPRISA, PREFERENCIA "Geschäftsreiseprogramm", AVIANCA EXPERIENCE AIRPASS, AVIANCA STORE handeln können, oder einfach unter der Marke AVIANCA, jeweils und je nach Fall verantwortlich für und/oder beauftragt zur Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen.

Regresar al inicio de la pestaña

4.2  Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie und Zwecke der Informationsverarbeitung

Für die Zwecke dieser Richtlinie bedeutet "Verarbeitung" jeden Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie die Erhebung, Speicherung, Verwendung, Verbreitung oder Löschung solcher Daten.
Die Zustimmung zu dieser Richtlinie zum Datenschutz und zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen derselben erfolgt, wenn der Kandidat und/oder Bewerber, der durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter, der verbundene Dritte, der Mitarbeiter in Rente und/oder im Ruhestand, seine personenbezogenen Daten über jeden von den Unternehmen eingerichteten Kanal oder Medium zur Verfügung stellt, um die verschiedenen Personalprozesse und -Verfahren ordnungsgemäß durchzuführen.

Wie in diesem Dokument festgelegt, weiß und akzeptiert der durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter und/oder die verbundenen Dritten, die ihre eigenen personenbezogenen Daten und/oder die personenbezogenen Daten der zu ihrer Familiengruppe und/oder zu ihren Begünstigten gehörenden Betroffenen zur Verfügung stellen, dass die Unternehmen personenbezogene Daten zu den in dieser Richtlinie festgelegten Zwecken verarbeiten und dabei die Transparenz und Einhaltung der geltenden Vorschriften und internen Richtlinien der Organisation gewährleisten, wenn der durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter und/oder die verbundenen Dritten durch Vertretung oder Bestimmung, zugunsten eines anderen oder im Namen eines anderen handeln, wird davon ausgegangen, dass sie dies nach dem Grundsatz von Treu und Glauben tun.

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie und durch die Unterzeichnung der Einwilligung zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung ermächtigt jeder der Datensubjekte (einschließlich derjenigen der Familiengruppe und/oder die Begünstigten des durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiters und/oder der verbundenen Dritten) die Unternehmen, ihre personenbezogenen Daten ganz oder teilweise zu verarbeiten, einschließlich ihrer nationalen und internationalen Erhebung, Speicherung, Verwendung, Verbreitung, Aufzeichnung, Verarbeitung, Weitergabe und/oder Übertragung, und nur zu den hier beschriebenen Zwecken:

4.2.1 Abwicklung der Personalprozesse in den Unternehmen. 

  • Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur angemessenen Handhabung aller Personalprozesse in den Unternehmen, sowie zur Übersendung von Informationen im Zusammenhang mit solchen Prozessen, wie zum Beispiel: Förderung der Verfahren zur Überprüfung und Bewertung der Bewerber in den Auswahlprozessen der Unternehmen, zur Kontrolle und Nachverfolgung des Einstellungsprozesses, zur Unterstützung und Durchführung der kollektiven Leistungen aus einem Arbeitsvertrag, wie z.B., aber nicht beschränkt auf: Registrierung des Mitarbeiters und seiner Begünstigten im System AVIAJAR zur Ausstellung von Vorteilstickets, Lohnscheinen oder Zahlungsnachweisen, Beitritt und Zahlung von Beiträgen an das integrierte Sozialversicherungssystem, Registrierung und/oder Aktualisierung der Begünstigten im integrierten Sozialversicherungssystem, Gehaltszahlungen, Schulungen und Weiterbildungen, Teilnahme an sozialen Aktivitäten, die Verwaltung des Systems zu Sicherheits und Gesundheit am Arbeitsplatz, zur Ausübung der verschiedenen Arbeitstätigkeiten und/oder jede anderen Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der sich aus dem Arbeitsvertrag, dem zivilen oder handelsrechtlichen Vertrag und des Personalmanagements ergebenden Verpflichtungen zusammenhängt.
  • Bereitstellung der personenbezogenen Daten an die nationalen und internationalen Verwaltungs-, Polizei-, Justiz- und Kontroll- und Überwachungsbehörden aufgrund einer gesetzlichen oder behördlichen Anforderung, zur Verteidigung der Rechte und/oder des Eigentums der Unternehmen, ihrer Kunden, Nutzer oder ihrer Websites, zur Aufdeckung oder Verhinderung von Betrug oder Geldwäsche, Finanzierung des Terrorismus, Verhütung von Interessenkonflikten, Erkennung von öffentlich oder politisch exponierten Personen (Personas expuestas pública o políticamente, PEPs), zur Verhütung, Erkennung, Festnahme oder Verfolgung von Straftaten oder wenn Die Unternehmen in gutem Glauben der Auffassung sind, dass die Weitergabe der personenbezogenen Daten und Informationen im besten Interesse der Wahrung der inneren und/oder äußeren Sicherheit ist.  
  • Gewährung des Zugangs zu den personenbezogenen Daten und Informationen an Wirtschaftsprüfer oder Dritte, die von den Unternehmen mit der Durchführung von internen oder externen Prüfungsprozessen im Zusammenhang mit der von uns ausgeübten Geschäftstätigkeit beauftragt wurden.
  • Permanente Einsicht und Aktualisierung der personenbezogenen Daten und Informationen, um die Richtigkeit der Informationen zu gewährleisten.
  • Vertragsschließung mit Dritten zur Speicherung und/oder Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Informationen zur korrekten Ausführung der Personalprozesse und -verfahren unter Einhaltung der Sicherheits- und Vertraulichkeitsstandards, zu denen wir verpflichtet sind.
  • Weitergabe personenbezogener Daten in andere Länder als die, in denen die Informationen erhoben werden, wobei die Unternehmen sich bemühen werden, diese Daten in Übereinstimmung mit den in diesem Dokument festgelegten gesetzlichen Sicherheits- und Vertraulichkeitsstandards zu schützen.
  • Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen im Falle eines Kontrollwechsels bei einer oder mehrerer Der Unternehmen oder einer der Geschäftseinheiten durch Fusion, Übernahme, Konkurs, Abspaltung oder Gründung an die neue Einheit, die DIE FLUGLINIEN oder die Geschäftseinheit kontrolliert. Kommt es infolge des Kontrollwechsels zu einer Änderung des für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Informationen Verantwortlichen, so werden die Datensubjekte der personenbezogenen Daten und Informationen davon in Kenntnis gesetzt, damit sie ihre Rechte in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht ausüben können. Die Bedingungen, zu denen die Betroffenen ihre Rechte ausüben können, werden zum Zeitpunkt der Meldung des Kontrollwechsels angegeben.

Regresar al inicio de la pestaña

4.3  Anwendungsbereich


Diese Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten sowie die oben beschriebenen Zwecke gelten für die Datensubjekte, die in einer der nachfolgend beschriebenen Eigenschaften handeln.


4.3.1 Kandidaten und/oder Bewerber zur Besetzung einer freien Stelle, Position oder Posten in den Unternehmen (nachfolgend "Bewerber" genannt)

Ein Bewerber ist eine natürliche Person, die über irgendeines der von den Unternehmen eingerichteten Kanälen ihr Interesse an der Teilnahme an den Prozessen zur Gewinnung von Personal bekundet. Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie ermächtigt jeder der Bewerber in seiner Eigenschaft als Datensubjekt die Unternehmen, die gänzliche oder teilweise Verarbeitung dieser Daten durchzuführen, einschließlich der Erhebung, Speicherung, Aufzeichnung, Verwendung, Verbreitung, Verarbeitung, Löschung, Weitergabe und/oder Übertragung an Dritte gemäß dieser Datenschutzrichtlinie, zu den in Ziffer 6.1 beschriebenen Zwecken und insbesondere:

  • Zum Versand von E-Mails, Informationen im Zusammenhang mit Auswahlverfahren, der Verwaltung von Stellenangeboten der Unternehmen, Anstellungsverfahren und/oder jede anderen Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der sich aus dem Arbeitsvertrag, dem zivilen oder handelsrechtlichen Vertrag und des Personalmanagements ergebenden Verpflichtungen zusammenhängt.
  • Zu Verfahren zur Überprüfung und Abfrage der Richtigkeit von Informationen, privaten und/oder beruflichen Referenzen, disziplinarische und/oder gerichtliche Vorstrafen oder solche, die sich auf restriktive Listen zu Risiken, Geldwäscheprävention, Korruption und Terrorismusfinanzierung beziehen.
  • Zur permanenten Einsicht und Aktualisierung der personenbezogenen Daten und Informationen.

4.3.2 Durch einen Arbeitsvertrag verbundener Mitarbeiter


Der durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter ist die Person, die durch einen Arbeitsvertrag mit einem der Unternehmen verbunden ist (nachfolgend "der durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter"). Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie ermächtigt jeder der durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeiter in seiner Eigenschaft als Datensubjekt der erhobenen personenbezogenen Daten und Informationen die Unternehmen, die gänzliche oder teilweise Verarbeitung dieser Daten durchzuführen, einschließlich der Erhebung, Speicherung, Aufzeichnung, Verwendung, Verbreitung, Verarbeitung, Löschung, Weitergabe und/oder Übertragung an Dritte gemäß dieser Datenschutzrichtlinie, zu den in Ziffer 6.1 beschriebenen Zwecken und insbesondere:

  • Übersendung von Informationen im Zusammenhang mit den dem Personalwesen eigenen Prozessen und Verfahren, beispielsweise: Lohnscheine oder Zahlungsnachweise, sich aus einem Arbeitsvertrag ergebenden kollektive Leistungen, Anträge auf für die Unternehmen relevante Informationen, Bescheinigungen der einbehaltenen Quellsteuer, Anträge auf Aktualisierung von Informationen, interessante Information, Anforderung von Dokumenten, Planung von Arbeitsschichten, Rundschreiben, Richtlinien, Handbücher, Schulungen und Fortbildungen, Reservierungen und Prä-Reservierungen zur Nutzung von Vorteilsflugtickets, Unternehmenspartnerschaften, Bestätigung von Vouchern für die Nutzung von Verkehrsmitteln und/oder jede andere Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der aus dem Bestehen eines Arbeitsvertrags resultierenden Verpflichtungen zusammenhängen.
  • Zur Überprüfung der Richtigkeit von weitergegebenen Informationen, Abfrage von privaten und/oder beruflichen Referenzen, sowie der Abfrage von disziplinarische und/oder gerichtliche Vorstrafen auf den offiziellen Seiten.
  • Permanente Einsicht und Aktualisierung der personenbezogenen Daten und Informationen, um die Aktualität der Informationen zu gewährleisten.

4.3.3 Verbundene Dritte

Verbundene Dritte sind natürliche Personen, ausgenommen der durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeiter, die für Die Unternehmen Dienstleistungen erbringen oder die Ausführung einiger Prozesse in den Unternehmen unterstützen, einschließlich der Vorstandsmitglieder der Unternehmen, oder die im Dienste eines Vertragspartners oder Lieferanten von Waren und Dienstleistungen stehen, die mit den Gesellschaften einen zivilen oder handelsrechtlichen Vertrag geschlossen haben, unabhängig davon, ob es sich bei letzteren um natürliche oder juristische Personen handelt, und die aufgrund eines dieser Verträge Aufgaben oder Funktionen der betrieblichen, technischen, administrativen oder kommerziellen Unterstützung erfüllen (im Folgenden als "verbundene Dritte" bezeichnet).

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie ermächtigt der verbundene Dritte in seiner Eigenschaft als Datensubjekt die Unternehmen ausdrücklich, die gänzliche oder teilweise Verarbeitung dieser Daten durchzuführen, einschließlich der Erhebung, Speicherung, Aufzeichnung, Verwendung, Verbreitung, Verarbeitung, Löschung, Weitergabe und/oder Übertragung an Dritte gemäß dieser Datenschutzrichtlinie, zu den in Ziffer 6.1 beschriebenen Zwecken und insbesondere:

  • Übersendung von Informationen im Zusammenhang mit den dem Personalwesen eigenen Prozessen und Verfahren, beispielsweise: Bestätigung von Reservierungen und Prä-Reservierungen, die durch die Systeme der Organisation erstellt wurden, Unternehmenspartnerschaften und/oder jede andere Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der aus dem Bestehen eines zivilen oder handelsrechtlichen Vertrags mit den Unternehmen resultierenden Verpflichtungen zusammenhängen.
  • Permanente Einsicht und Aktualisierung der personenbezogenen Daten und Informationen, um die Aktualität der Informationen zu gewährleisten.

4.3.4 Familiengruppe und/oder Begünstigter

Unter der Familiengruppe werden alle natürlichen Personen verstanden, die eine Beziehung durch Blutsverwandtschaft und/oder zivilrechtliche Bindung zu einem durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeiter oder zu einem verbundenen Dritten haben, der die von den Unternehmen direkt gewährten Vorteile genießt. Ein Begünstigter ist eine natürliche Person, die von einem durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeiter, oder von einem verbundenen Dritten zur Nutznießung der Vorteile, die direkt von den Unternehmen erbracht werden, in den Verwaltungssystemen der Personalabteilung registriert ist (im Folgenden "Familiengruppe und/oder Begünstigter").

4.3.5 Ehemaliger Mitarbeiter

Dies ist eine natürliche Persaus irgendeinem der rechtlich festgelegten Gründe endete (nachfolgend "Ehemaliger Mitarbeiter" genannt).

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie ermächtigt der ehemalige Mitarbeiter in seiner Eigenschaft als Datensubjekt die Unternehmen ausdrücklich, die gänzliche oder teilweise Verarbeitung dieser Daten durchzuführen, einschließlich der Erhebung, Speicherung, Aufzeichnung, Verwendung, Verbreitung, Verarbeitung, Löschung, Weitergabe und/oder Übertragung an Dritte gemäß dieser Datenschutzrichtlinie, zu den in Ziffer 6.1 beschriebenen Zwecken und insbesondere:

  •  Übersendung von E-Mails und Informationen im Zusammenhang mit den dem Personalwesen eigenen Prozessen und Verfahren, die nach Beendigung eines Arbeitsvertrags aufkommen können, beispielsweise: Bestätigung von Reservierungen und Prä-Reservierungen, die durch die Systeme der Organisation erstellt wurden, Unternehmenspartnerschaften und/oder jede andere Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der nach der Beendigung eines Arbeitsvertrags resultierenden Verpflichtungen zusammenhängen.
     

4.3.6 Mitarbeiter in Pension/Rente

Dies ist eine natürliche Person, die durch einen Arbeitsvertrag mit einem der Unternehmen in einem Arbeitsverhältnis stand, welches durch die Anerkennung des Rechts dieser Person auf Rente, entweder direkt von den Unternehmen oder über das Sozialversicherungssystem, beendet wurde (im Folgenden "Mitarbeiter in Pension/Rente").

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie ermächtigt der Mitarbeiter in Pension oder Rente in seiner Eigenschaft als Datensubjekt die Unternehmen ausdrücklich, die gänzliche oder teilweise Verarbeitung dieser Daten durchzuführen, einschließlich der Erhebung, Speicherung, Aufzeichnung, Verwendung, Verbreitung, Verarbeitung, Löschung, Weitergabe und/oder Übertragung an Dritte gemäß dieser Datenschutzrichtlinie, zu den in Ziffer 2 beschriebenen Zwecken und insbesondere:

  • Übersendung von Informationen im Zusammenhang mit den dem Personalwesen eigenen Prozessen und Verfahren, beispielsweise: Bestätigung von Reservierungen und Prä-Reservierungen, die durch die Systeme der Organisation erstellt wurden und/oder jede andere Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der aus der Beendigung eines Arbeitsvertrags oder dem Informationsmanagement als Pensionär/Rentner resultierenden Verpflichtungen zusammenhängen.

4.3.7 Jeder andere interessierte Betroffene in den Personalverwaltungsakten (im Folgenden "anderer Betroffener" genannt)

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie ermächtigt jeder andere interessierte Betroffene in seiner Eigenschaft als Datensubjekt der erhobenen personenbezogenen Daten und Informationen die Unternehmen, die gänzliche oder teilweise Verarbeitung dieser Daten durchzuführen, einschließlich der Erhebung, Speicherung, Aufzeichnung, Verwendung, Verbreitung, Verarbeitung, Löschung, Weitergabe und/oder Übertragung an Dritte gemäß dieser Datenschutzrichtlinie, zu den in Ziffer 6.1 beschriebenen Zwecken und insbesondere:

  • Übersendung von Informationen im Zusammenhang mit den dem Personalwesen eigenen Prozessen und Verfahren, beispielsweise: Bestätigung von Reservierungen und Prä-Reservierungen, die durch die internen Systeme erstellt wurden, Unternehmenspartnerschaften und/oder jede andere Art von Informationen, die direkt und indirekt mit der Erfüllung der aus dem Bestehen eines zivilen oder handelsrechtlichen Vertrags mit einem der Unternehmen resultierenden Verpflichtungen zusammenhängen.

Regresar al inicio de la pestaña

4.4 Personenbezogene Daten und Informationen, die wir verarbeiten

Die Unternehmen können personenbezogene Daten und Informationen von Bewerbern, durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter, verbundenen Dritte, Familiengruppen und/oder Begünstigten, ehemaligen Mitarbeitern, Mitarbeitern in Pension/Rente und/oder jedes anderen interessierten Betroffenen erheben, die unter anderem aufgrund der Anforderungen der lokalen Behörden, der technischen Einrichtungen, der Art des Vertrags, der Art der gesetzlichen und außergesetzlichen Vergünstigungen variieren können. Zu diesem Zweck können die folgenden personenbezogenen Daten und Informationen erhoben werden, die auf eigenen oder vertraglich verbundenen fremden Servern in Rechenzentren gespeichert und/oder verarbeitet werden können, die sich in der Cloud oder in verschiedenen Ländern befinden:

Im Falle von Bewerbern, die eine Stelle in den Unternehmen suchen, wird die folgende Verarbeitung durchgeführt:

  • Vor-und Familiennamen.
  • Art und Nummer des Ausweises.
  • Staatsangehörigkeit.
  • Geburtsdatum.
  • Geschlecht.
  • Familienstand.
  • Festnetz- und mobile Telefonnummern des Bewerbers und der persönlichen und beruflichen referenzen, die er in seinem Lebenslauf angibt.
  • Postalische und E-Mail-Adressen des Bewerbers und der persönlichen und beruflichen Referenzen, die er in seinem Lebenslauf angibt.
  • Fax (privat und/oder beruflich).
  • Beruf oder Erwerbstätigkeit.
  • Akademisches Profil.
  • Berufliches Profil.

Im Falle von aktiven Arbeitnehmern, Rentnern, Pensionären und anderen Personen, die einen Arbeitsvertrag mit den Unternehmen hatten:

  • Vor-und Familiennamen.
  • Art und Nummer des Ausweises.
  • Geburtsdatum.
  • Geschlecht.
  • Familienstand.
  • Telefonnummer Heim.
  • Telefonnummer Mobil.
  • Fax (privat und/oder beruflich).
  • Beruf oder Erwerbstätigkeit.
  • Akademisches Profil.
  • Berufliches Profil.
  • Datum des Vertragsbeginns.
  • Staatsangehörigkeit.
  • Departement.
  • Blutgruppe.
  • Name der Mutter.
  • Name des Vaters. Name der Familienmitglieder, die als Ticketbegünstigte aufgenommen werden sollen.
  • Vorangegangene Arbeitsstelle.
  • Körperliche Behinderungen.
  • Beziehung zu einem Beamten - Verwandtschaftsgrad.
  • Vertragsart.
  • Vertragslaufzeit.
  • Transportgutscheine.
  • Ing für Passagiere.
  • Gewerkschaft, zu der beigetragen wird.
  • Posten.
  • Gehalt.
  • Funktion.
  • Untersuchungen bei Vertragsbeginn, vertragsende, sowie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen.
  • Stellenbeschreibung.
  • Arbeitstage pro Woche.
  • Monatliche Arbeitszeit.
  • Wöchentliche Arbeitszeit.
  • Zahlungsart.
  • Bankkonto für Lohnzahlungen.
  • Zahlungsagentur.
  • Abfindungsfonds.
  • Gesundheitsfonds.
  • Pensionskasse.
  • Familienausgleichsfonds.
  • Gesundheitsdienstleister (EPS).
  • Privater Gesundheitsdienstleister (Medicina prepagada).
  • Atteste über ärztliche

 

*Sonstige zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses erforderliche Daten.

Für verbundene Dritte (verstanden als: natürliche Personen, ausgenommen der durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeiter, die für Die Unternehmen im Rahmen eines anderen als eines Arbeitsvertrags Dienstleistungen erbringen oder die im Dienste eines Vertragspartners oder Lieferanten von Waren und Dienstleistungen stehen, die mit den Gesellschaften einen zivilen oder handelsrechtlichen Vertrag geschlossen haben, unabhängig davon, ob es sich bei letzteren um natürliche oder juristische Personen handelt, und die aufgrund eines dieser Verträge Aufgaben oder Funktionen der betrieblichen, technischen, administrativen oder kommerziellen Unterstützung erfüllen):

  • Vor-und Familiennamen.
  • Art und Nummer des Ausweises.
  • Geburtsdatum.
  • Geschlecht.
  • Familienstand.
  • Telefonnummer Heim.
  • Telefonnummer Mobil.
  • Post und E-Mail-Adressen (privat und/oder beruflich).
  • Fax (privat und/oder beruflich).
  • Beruf oder Erwerbstätigkeit.
  • Akademisches Profil.
  • Berufliches Profil.
  • Staatsangehörigkeit.
  • Departement.
  • Beziehung zu einem Beamten - Verwandtschaftsgrad.
  • Vertragsart.
  • Vertragslaufzeit.


Für den Fall der Familiengruppe und der Begünstigten (bezieht sich auf die Angaben zu den Angehörigen für die Inanspruchnahme von Vorteilsflugtickets oder oder außergesetzlichen Leistungen gemäß den Angaben auf dem Lebenslauf und dem Anmeldeformular "Begünstigtenunterlagen").

  • Name (Begünstigter).
  • Ausweisdokument
  • Datum des Inkrafttretens (Datum des Vertragsbeginns des Mitarbeiters im Unternehmen).
  • Geburtsdatum (des Begünstigten).
  • Staatsangehörigkeit.
  • Departement.
  • Land.
  • Geschlecht.
  • Verwandtschaft zum Mitarbeiter.

Die Betroffenen sind in keinem Fall verpflichtet, der Verarbeitung sensibler Daten zuzustimmen. Ungeachtet des Vorstehenden wird in den Fällen, in denen die Betroffenen den Unternehmen sensible personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, davon ausgegangen, dass ihre Verwendung für die in diesem Dokument genannten Zwecke genehmigt wurde, und dass die Daten in Übereinstimmung mit der Sicherheitspolitik des Unternehmens behandelt werden.

Darüber hinaus können Die Unternehmen zu Sicherheitszwecken personenbezogene Daten und Informationen erheben, speichern, mit verschiedenen Verwaltungs-, Kontroll- und Überwachungs-, Polizei- und/oder Justizbehörden auf nationaler und internationaler Ebene austauschen und abgleichen, einschließlich der biometrischen Daten, die über Bild-, Audio- oder Videoaufzeichnungsgeräte in unseren Einrichtungen (z. B. Verwaltungsbüros, Verkaufsstellen, VIP-Lounges, Flughafen-Service-Module, Verwaltungsbüros in den verschiedenen Flughäfen, Bereiche mit Zugangsbeschränkung der Flughäfen) erfasst wurden. Die Unternehmen informieren die Öffentlichkeit über diese Tatsache durch die Veröffentlichung von Datenschutzhinweisen an den Orten, an denen diese personenbezogenen Daten erfasst werden.

Regresar al inicio de la pestaña

4.5  Gültigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen.

Die Betroffenen sind in keinem Fall verpflichtet, der Verarbeitung sensibler Daten zuzustimmen. Ungeachtet des Vorstehenden wird in den Fällen, in denen die Betroffenen den Unternehmen sensible personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, davon ausgegangen, dass ihre Verwendung für die in diesem Dokument genannten Zwecke genehmigt wurde, und dass die Daten in Übereinstimmung mit der Sicherheitspolitik des Unternehmens behandelt werden.

Darüber hinaus können Die Unternehmen zu Sicherheitszwecken personenbezogene Daten und Informationen erheben, speichern, mit verschiedenen Verwaltungs-, Kontroll- und Überwachungs-, Polizei- und/oder Justizbehörden auf nationaler und internationaler Ebene austauschen und abgleichen, einschließlich der biometrischen Daten, die über Bild-, Audio- oder Videoaufzeichnungsgeräte in unseren Einrichtungen (z. B. Verwaltungsbüros, Verkaufsstellen, VIP-Lounges, Flughafen-Service-Module, Verwaltungsbüros in den verschiedenen Flughäfen, Bereiche mit Zugangsbeschränkung der Flughäfen) erfasst wurden. Die Unternehmen informieren die Öffentlichkeit über diese Tatsache durch die Veröffentlichung von Datenschutzhinweisen an den Orten, an denen diese personenbezogenen Daten erfasst werden.

Regresar al inicio de la pestaña

4.6 Richtigkeit der Informationen.

Es ist die Pflicht des Betroffenen, wahrheitsgemäße Angaben zu seinen personenbezogene Daten zur Durchführung der folgenden Prozesse zu machen: Gewinnung von Personal und Formalisierung des Arbeitsverhältnisses, sowie zur Ermöglichung der Erbringung der vertraglich vereinbarten persönlichen Dienstleistung, zur Verwaltung der gesetzlichen und außergesetzlichen Leistungen und Pflichten der Unternehmen als Arbeitgeber, unter deren Bedingungen er sich verpflichtet, die erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen.

Die Unternehmen nehmen die Wahrhaftigkeit der gemachten Angaben an und überprüfen weder die Identität, noch die Echtheit der von den Datensubjekten übergebenen Dokumente, noch die Gültigkeit, Angemessenheit und Echtheit der von letzteren übergebenen Daten, und übernehmen auch keine Verpflichtung, diese zu überprüfen. Wir übernehmen daher keine Verantwortung für Schäden jeglicher Art, die durch mangelnde Wahrhaftigkeit, Gültigkeit, Angemessenheit oder Zuverlässigkeit der Daten verursacht werden, einschließlich der Schäden, die auf Gleichnamigkeit oder Identitätsbetrug zurückzuführen sind. Dies alles unbeschadet der administrativen/disziplinären Sanktionen und Rechtsfolgen, die sich aus dem Bestehen des Arbeitsverhältnisses ergeben und die von Den Unternehmen in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Arbeitsrechts und der internen Richtlinien umgesetzt werden können.

Regresar al inicio de la pestaña

4.7  Daten von minderjährigen Kindern und Jugendlichen. 

Die Unternehmen können Informationen über minderjährige Kinder und Jugendliche verwahren, die eine Blutsverwandtschaft oder Affinitätsbeziehung haben oder die einfach Teil der Familiengruppe eines durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeiters, eines verbundenen Dritten, der Familiengruppe und/oder eines Begünstigten, eines ehemaligen Mitarbeiters, eines Mitarbeiters in Pension/Rente und/oder eines anderen interessierten Betroffenen der Unternehmen sind. Sollten die Eltern oder gesetzlichen Vertreter dieser Minderjährigen eine unbefugte Verarbeitung der Daten feststellen, können sie ihre Anfragen oder Beschwerden an die E-Mail-Adresse habeasdata@avianca.com richten. Die Unternehmen werden für die angemessene Verwendung der personenbezogenen Daten minderjähriger Kinder und Jugendlicher sorgen und sicherstellen, dass bei der Verarbeitung ihrer Daten die für sie geltenden Gesetze sowie deren übergeordnetes Interesse und ihre Grundrechte so weit wie möglich eingehalten werden, wobei ihre Meinung als Betroffener ihrer personenbezogenen Daten zu berücksichtigen ist.

Regresar al inicio de la pestaña  

4.8 Verwendung von Cookies

DIE FLUGLINIEN können Cookies und andere ähnliche Technologien auf ihren Websites, mobilen Anwendungen, Kiosksystemen und den zu diesen Zugang gewährenden elektronischen Geräten verwenden, um die Herkunft zu identifizieren, die Funktionalität und Zugänglichkeit von Websites zu erhöhen, zu überprüfen, ob die Nutzer die Kriterien erfüllen, die für die Bearbeitung ihrer Anfragen erforderlich sind, und zur Anpassung ihrer Produkte und Dienstleistungen an die Bedürfnisse der Nutzer, wobei die folgenden allgemeinen Informationen erfasst werden können:

1. Der Typ des verwendeten Browsers und Betriebssystems.
2. Die besuchten Webseiten.
3. Die IP-Adresse.
4. Surfdauer.
5. Gerätesprache.
6. Links, auf die zugegriffen wurde.
7. Die Website, die vor dem Betreten von Avianca.com besucht wurde.

Diese Cookies und andere ähnliche Technologien können vom Benutzer jederzeit deaktiviert und gelöscht werden. Zu diesem Zweck kann der Bewerber, der durch einen Arbeitsvertrag gebundene Mitarbeiter, ein verbundener Dritter, deren Familiengruppe und/oder ein Begünstigter, ein ehemaliger Mitarbeiter, ein Mitarbeiter in Pension/Rente und/oder jeder andere Betroffene die Hilfe des von ihm verwendeten Internet-Browser einsehen und/oder anfordern.

Sehen Sie unsere Cookie-Richtlinie ein und erfahren Sie, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um Ihnen eine bessere Erfahrung zu ermöglichen.

Regresar al inicio de la pestaña

4.9  Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten und Informationen

Der Schutz, die Sicherheit und die Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten der Betroffenen ist für die Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Es wurden Richtlinien, Verfahren und Standards zur Informationssicherheit festgelegt, die jederzeit nach Ermessen Der Unternehmen geändert werden können und deren Ziel es ist, die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten und Informationen zu schützen und zu bewahren, unabhängig vom Medium oder dem Format, in dem sie sich befinden, ihrem vorübergehenden oder dauerhaften Standort oder der Art und Weise, in der sie übermittelt werden. In diesem Sinne nutzen wir technische Sicherheitstools und implementieren in der Branche anerkannte Sicherheitspraktiken, einschließlich: Der Übertragung und Speicherung sensibler Informationen mittels sicherer Mechanismen wie Verschlüsselung, Verwendung sicherer Protokolle, Sicherung technischer Komponenten, Beschränkung des Zugriffs auf die Informationen auf autorisiertes Personal, Datenbackups, Praktiken zur sicheren Softwareentwicklung, etc.

Jeder Vertrag der Unternehmen mit Dritten (Auftragnehmer, externe Berater, temporäre Mitarbeiter, usw.), der die Verarbeitung von personenbezogenen Daten und Informationen von Bewerbern, durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeitern, verbundenen Dritten, Familiengruppen und/oder Begünstigten, ehemaligen Mitarbeitern, Mitarbeitern in Pension/Rente und/oder jedes anderen interessierten Betroffenen involviert, enthält eine Vertraulichkeitsvereinbarung, die die Verpflichtungen der Dritten zum Schutz, zur Sorgfalt, zur Sicherheit und zur Wahrung der Vertraulichkeit, Integrität und Privatheit im Einzelnen regelt.

Regresar al inicio de la pestaña

4.10 Rechte der Datensubjekte

Der Betroffene wird über die Rechte informiert, die ihm die anwendbaren Gesetze in Bezug auf seine personenbezogenen Daten gewähren und die im Folgenden dargelegt sind:

a)    Kenntnisnahme, Aktualisierung und Berichtigung seiner personenbezogenen Daten und Informationen bei der für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Informationen verantwortlichen oder beauftragten Stelle.

b)    Beantragung des Nachweises der dem Verantwortlichen der Datenverarbeitung erteilten Genehmigung, es sei denn, dies ist als Voraussetzung für die Verarbeitung ausdrücklich ausgenommen.

c)     Auf Anfrage vom Verantwortlichen oder Beauftragten der Verarbeitung über seine Verwendung der personenbezogenen Daten informiert zu werden.

d)    Einreichung von Beschwerden bei den zuständigen Behörden über Verstöße gegen die geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten.

e)    Widerrufen der Genehmigung und/oder Beantragung der Löschung personenbezogener Daten und Informationen, wie in dieser Datenschutzrichtlinie dargelegt.

f)      Zugang zu denjenigen seiner personenbezogenen Daten und Informationen, die Gegenstand der Verarbeitung waren, auf Anfrage an Die Unternehmen, gemäß den hierfür geltenden Rechtsvorschriften. Für Anfragen, deren Häufigkeit größer als eine pro Kalendermonat ist, berechnen Die Unternehmen dem Betroffenen, der diese Informationen beantragt, die Versandkosten, die Reproduktion und gegebenenfalls die Beglaubigung der Dokumente.

Regresar al inicio de la pestaña

4.11 Verfahren zur Ausübung der Rechte von Kandidaten, Bewerbern, Mitarbeitern und/oder verbundenen Dritten

Der Kandidat und/oder Bewerber, verbundene Mitarbeiter, verbundene Dritte, ehemalige Mitarbeiter, Mitarbeiter in Pension/Ruhestand, und/oder jeder andere interessierte Betroffene hat das Recht, die Einzelheiten der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu erfahren und seine Rechte als Betroffener gemäß den für ihn geltenden Datenschutzbestimmungen und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie auszuüben.

Zu den Zwecken des Vorstehenden legt diese Richtlinie das allgemeine Verfahren für die Ausübung der Rechte durch die Betroffenen fest, unbeschadet der Anwendung spezifischer Bestimmungen und Verfahren, die die lokalen Gesetze jedes Territoriums vorsehen können. Im Falle einer Diskrepanz zwischen dem allgemeinen Verfahren und den spezifischen Bestimmungen oder Verfahren, die in den anwendbaren lokalen Vorschriften jedes Territoriums enthalten sind, haben die spezifischen Bestimmungen Vorrang.

Die Abteilung Schutz Personenbezogener Daten (Privacidad de Datos Personales) ist innerhalb der Organisation für die Umsetzung und Compliance des Programms zum Schutz Personenbezogener Daten verantwortlich. Zu diesem Zweck hat die Organisation spezielle Kanäle eingerichtet, damit die Betroffenen ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten wahrnehmen können, wie zum Beispiel die folgende E-Mail-Adresse: habeasdata@avianca.com

4.11.1 Anfragen

a) Das Datensubjekt und/oder derjenige, der das Recht in seinem Namen ausübt, muss einen Nachweis seiner Betroffenheit erbringen, um den Verlust, die Einsicht und unbefugte oder betrügerische Nutzung oder Zugriff durch eine andere Person als den Betroffenen und/oder durch denjenigen, der keine gesetzliche Befugnis hat, im Namen des Betroffenen zu handeln, zu verhindern.

- Der Nachweis seitens des Betroffenen erfolgt durch Zusendung einer physischen oder digitalen Kopie des entsprechenden Personalausweises und Reisepasses (Identifikationsnummer bei internationalen Flügen), je nach Medium der Vorlage der Anfrage.

- Wenn der Antrag von einer anderen Person als dem Betroffenen gestellt wird, muss der Dritte die Bevollmächtigung oder das Mandat, im Namen des Betroffenen zu handeln, durch Übersendung der dies belegenden Dokumente ordnungsgemäß akkreditieren.

b) Der Antrag auf Ausübung eines der in Ziffer 10 genannten Rechte muss schriftlich, physisch und/oder digital über die von der Organisation zu diesem Zweck eingerichteten und in dieser Datenschutzrichtlinie genannten Kanäle gestellt werden. 

c) Der Antrag auf Ausübung eines der oben genannten Rechte muss mindestens die folgenden Angaben enthalten:

  • Name des Betroffenen, seines Vertreters und/oder der Person, die das Recht in seinem Namen ausübt.
  • Konkrete, präzise und begründete Forderung nach dem geltend gemachten Recht.
  • Physische und/oder E-Mail Adresse für Benachrichtigungen.
  • Den Antrag stützende Unterlagen (falls zutreffend)
  • Unterschrift des Antragstellers entsprechend des Antragmediums.

Der Antrag wird nur dann vom innerhalb der Organisation für den Schutz personenbezogener Daten beauftragten Bereich und/oder Zuständigen bearbeitet, wenn die Betroffenheit nachgewiesen werden kann und die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

4.11.2 Beschwerden.


a) Das Datensubjekt und/oder derjenige, der das Recht in seinem Namen ausübt, muss einen Nachweis seiner Betroffenheit erbringen, um den Verlust, die Einsicht und unbefugte oder betrügerische Nutzung oder Zugriff durch eine andere Person als den Betroffenen und/oder durch denjenigen, der kein Mandat zur Handlung in dessen Namen hat, zu verhindern.

- Der Nachweis seitens des Betroffenen erfolgt durch Zusendung einer physischen oder digitalen Kopie des entsprechenden Personalausweises und Reisepasses (Identifikationsnummer bei internationalen Flügen), je nach Medium der Vorlage der Beschwerde.
- Wenn der Antrag von einer anderen Person als dem Betroffenen gestellt wird, muss der Dritte die Bevollmächtigung oder das Mandat, im Namen des Betroffenen zu handeln, durch Übersendung der dies belegenden Dokumente ordnungsgemäß akkreditieren.

b) Der Antrag auf Ausübung eines der in Ziffer 10 genannten Rechte muss schriftlich, physisch und/oder digital über die von der Organisation zu diesem Zweck eingerichteten und in dieser Datenschutzrichtlinie genannten Kanäle gestellt werden.

c) Der Antrag auf Ausübung eines der oben genannten Rechte muss mindestens die folgenden Angaben enthalten:

  • Name des Betroffenen, seines Vertreters und/oder der Person, die das Recht in seinem Namen ausübt.
  • Konkrete, präzise und begründete Forderung nach dem geltend gemachten Recht.
  • Physische und/oder E-Mail Adresse für Benachrichtigungen.
  • Den Antrag stützende Unterlagen (falls zutreffend)
  • Unterschrift des Antragstellers entsprechend des Antragmediums.

d) Der Antrag wird nur dann vom innerhalb der Organisation für den Schutz personenbezogener Daten beauftragten Bereich und/oder Zuständigen bearbeitet, wenn die Betroffenheit nachgewiesen werden kann und die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

4.11.3 Sicherheitsverletzung

a) Wenn die Anfrage des Betroffenen eine Schwachstelle identifiziert, die zu einem Verstoß gegen Rechtsvorschriften oder zur Verletzung des Rechts auf Schutz personenbezogener Daten führen könnte, wird der Prozess der vorherigen Absätzen mit den folgenden Besonderheiten und Ausnahmen durchgeführt:


  Klassifizierung der Art des Vorfalls:

  •  Kritischer Vorfall: Es handelt sich um sensible Daten, oder es liegt eine Offenlegung von privaten oder halbprivaten Daten ohne die Genehmigung des Betroffenen vor, die zum möglichen Verlust der Vertraulichkeit der Informationen führt.
  • Nicht annehmbarer Vorfall: Es handelt sich um private oder halbprivate Daten, im Zusammenhang mit einer gemäß den vertraglichen Verpflichtungen oder gemäß der vom Inhaber erteilten Genehmigung unsachgemäßen Handhabung.

b)     Ergreifen von Minderungsmaßnahmen, wie sie im Internen Datenschutz- und Informationsmanagement-Handbuch festgelegt sind.

4.11.4 Begriffe.


Die folgenden allgemeinen Begriffe werden als Referenz genommen, wobei allerdings die Herkunftsregion des Datensubjekts berücksichtigt werden muss, die Zeiten und Voraussetzungen der Beantwortung können daher je nach Region variieren, die Lesung dieser Ziffer muss in Verbindung mit den aufgenommenen Anhängen und unter Verweis auf die jeweil relevanten erfolgen.

Anfrage: Werden innerhalb von maximal zehn (10) Werktagen ab dem Datum ihres Eingangs bearbeitet. Falls es nicht möglich sein sollte, die Anfrage innerhalb dieser Frist zu bearbeiten, werden wir über die Gründe für die Verzögerung informieren, unter Angabe des Datums, an dem Ihre Anfrage bearbeitet wird, welches in keinem Fall fünf (5) Werktage nach Ablauf der ersten Frist überschreiten darf.

Beschwerden: Werden innerhalb einer Frist von maximal fünfzehn (15) Arbeitstagen ab dem auf den ordnungsgemäß dokumentierten Erhalt folgenden Tag bearbeitet. Falls es nicht möglich sein sollte, die Beschwerde innerhalb dieser Frist zu bearbeiten, werden Sie über die Gründe für die Verzögerung und das Datum, an dem Ihre Beschwerde bearbeitet wird, informiert, welches in keinem Fall acht (8) Werktage nach Ablauf der ersten Frist überschreiten darf.

Sollte die Beschwerde unvollständig sein, wird der Betroffene innerhalb von fünf (5) Tagen nach Erhalt der Beschwerde aufgefordert, die Mängel zu beheben. Wenn die vom Betroffenen geforderten Informationen nach Ablauf von zwei (2) Monaten ab dem Datum der erwähnten Aufforderung nicht vorgelegt wurden, betrachten wir die Beschwerde als zurückgezogen.


4.11.5 Zur Bearbeitung von Anfragen und Beschwerden eingerichtete Kanäle

Um ihre Rechte wirksam zu machen, können Kandidaten, verbundene Mitarbeiter, verbundene Dritte und andere Datensubjekte ihr Recht auf Kenntnisnahme, Aktualisierung, Berichtigung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen ausüben, indem sie ihren Antrag an habeasdata@avianca.com senden, je nach betroffener Geschäftseinheit oder Dienstleistung.

Für den Fall, dass irgendein Kandidat, Bewerber, durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter, verbundene Dritte, Familiengruppe und/oder Begünstigter, ehemaliger durch einen Arbeitsvertrag verbundene Mitarbeiter und/oder jeder andere interessierte Betroffene der Ansicht ist, dass Inhalte, die in irgendeinem unserer Kommunikationskanäle, wie beispielsweise Websites, mobile Anwendungen und Kiosksystemen, verwendet werden, eine Verletzung seiner geistigen Eigentumsrechte darstellen, muss er uns eine Mitteilung mit den folgenden Informationen an die oben genannte Adresse senden:

  • Persönliche Daten: Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Antragstellers.
  • Echte Unterschrift, mit den persönlichen Daten des Inhabers der verletzten Rechte an geistigem Eigentum oder der Person, die befugt ist, im Namen und auf Rechnung des Inhabers der verletzten Rechte an geistigem Eigentum zu handeln.
  • Präzise und vollständige Angabe der durch die verletzten Rechte an geistigem Eigentum geschützten Inhalte, sowie wo diese sich befinden.
  • Ausdrückliche und eindeutige Erklärung, dass die Nutzung der angegebenen Inhalte ohne die Zustimmung des Inhabers der verletzten Rechte am geistigen Eigentum erfolgt ist.
  • Ausdrückliche und eindeutige Erklärung unter der Verantwortung des Antragstellers, dass die in der Mitteilung enthaltenen Informationen korrekt sind und dass die Verwendung des Inhalts eine Verletzung seiner geistigen Eigentumsrechte darstellt.

Die sich aus diesen Ereignissen ergebenden Beschwerden werden zu ihrer Verarbeitung und Lösung den anwendbaren rechtlichen Verfahren unterzogen, je nach Art und Umfang derselben.

Der Antrag auf Löschung der Daten und der Widerruf der Genehmigung oder der Antrag auf Einschränkung der Nutzung und Weitergabe der personenbezogenen Daten erfolgt nicht, wenn der Betroffene einer gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtung unterliegt, in der Datenbank zu verbleiben, entsprechend der Vorschriften der geltenden Gesetze.

Unbeschadet der Anwendung des allgemeinen Verfahrens, das in dieser Datenschutzrichtlinie dargelegt ist, haben wir einige Territorien identifiziert, in denen lokale Gesetze besondere Bestimmungen vorsehen. Weitere Informationen zu diesen besonderen Bestimmungen finden Sie in den nachstehenden Anhängen:

  • Anhang Kolumbien
  • Anhang Mexiko
  • Anhang Peru
  • Anhang Europäische Union
  • Anhang Kanada
  • Anhang Vereinigte Staaten

Diese Anhänge werden in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten in Bezug auf die Personalprozesse der Unternehmen angewendet und sind integraler Bestandteil dieser.

Regresar al inicio de la pestaña

4.12 Änderungen der Datenschutzrichtlinie

Die Unternehmen behalten sich das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern oder zu aktualisieren, um neuen Gesetzen, internen Richtlinien oder neuen Anforderungen für die Bereitstellung oder das Angebot ihrer Dienstleistungen oder Produkte zu entsprechen.

Diese Änderungen werden der Öffentlichkeit über folgende Medien zugänglich gemacht: sichtbare Hinweise in Ihren Niederlassungen oder Kundenservicezentren, auf unseren Websites, Smartphone-Anwendungen oder Kiosksystemen (Datenschutzhinweis) oder über die zuletzt angegebene E-Mail-Adresse.

Vorbehaltlich der anwendbaren Gesetze hat die spanische Version dieser Cookie-Richtlinie Vorrang vor jeder in einer anderen Sprache veröffentlichten Version. Im Falle eines Widerspruchs zwischen der spanischen Version und irgendeiner Übersetzung dieser Datenschutzrichtlinie in eine andere Sprache ist die spanische Version maßgebend.

Regresar al inicio de la pestaña

4.13 Zeitliche Gültigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen

Die zeitliche Gültigkeit der Informationen hängt von der Erfüllung des Zwecks und der Verwendung ab, daher bleiben die Informationen, die von den Kandidaten, den durch einen Arbeitsvertrag verbundenen Mitarbeitern, den verbundenen Dritten, der Familiengruppe und/oder dem Begünstigten, dem ehemaligen Mitarbeiter, dem Mitarbeiter in Pension/Rente und/oder jedem anderen interessierten Betroffenen zur Verfügung gestellt wurden, physisch, auf elektronischen Medien oder anderen Mitteln, die den Unternehmen zu diesem Zweck zur Verfügung stehen, für die gesamte Zeit gespeichert, die erforderlich ist, um die für die betreffende Angelegenheit geltenden Bestimmungen und die administrativen, buchhalterischen, steuerlichen, juristischen und historischen Aspekte der Informationen einzuhalten oder in jedem Fall, den Bestimmungen des Artikels 264 des kolumbianischen Grundlegenden Arbeitsgesetzbuchs (Art. 264 del Código Sustantivo del Trabajo) folgend.

Regresar al inicio de la pestaña

4.14 Vertraulichkeit der beruflichen Krankengeschichte

Artikel 14 der Resolution 2346/2007, ausgehend vom kolumbianischen Arbeitsministerium, definiert die berufliche Krankengeschichte als die einzige Gesamtheit der privaten, obligatorischen und vertraulichen Dokumente, in der der Gesundheitszustand einer Person, die ärztlichen Eingriffe und andere vom an der Pflege beteiligten Gesundheitsteam durchgeführte Verfahren chronologisch erfasst werden. Sie kann durch eine oder mehrere arbeitsmedizinische Untersuchungen entstehen. Sie enthält die Arbeitsvorkommnisse und die Risikofaktoren, der die Person in ihrem Arbeitsleben ausgesetzt war, sowie die Ergebnisse von Umweltmessungen und berufliche Ereignisse. Die berufliche Krankheitsgeschichte ist Teil der allgemeinen Krankheitsgeschichte und damit den gesetzlichen Bestimmungen unterlegen, die letztere regeln.

Regresar al inicio de la pestaña

4.15 Ethik-Hotline (Línea Ética)

Die Organisation verfügt über eine Ethik-Hotline, die von Navex Global Inc. verwaltet wird, einem Unternehmen, das nach dem Recht von Delaware, USA, gegründet wurde und welches unabhängig von Der Organisation ist, damit Mitarbeiter, verbundene Dritte, Lieferanten, Aktionäre, Reisende, Kunden, Nutzer und die allgemeine Öffentlichkeit Anfragen stellen, Interessenkonflikte offenlegen oder Beschwerden einreichen können, die vertraulich behandelt werden. Durch diese Ethik-Hotline wird die Anonymität für den Fall gewährleistet, dass der Berichterstatter seine Identität geheim halten möchte.

Die Ethik-Hotline ist rund um die Uhr verfügbar, über die Website http://aviancaholdings.ethicspoint.com und über verschiedene Telefonleitungen zum Betrieb der Ethik-Hotline, die unter dem obigen Link eingesehen werden können.

Die Verarbeitung der personenbezogene Daten sowie deren Schutz und Privatheit werden von den integrierten Unternehmen der Avianca Holdings S.A. mit dem Ziel durchgeführt, die Anzeigen zu untersuchen, die Anfragen zu bearbeiten und die angebrachten administrativen oder rechtlichen Schritte einzuleiten. Diese Verarbeitung wird in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie durchgeführt, die im Abschnitt "Richtlinien" der Website der Ethik-Hotline eingesehen werden können.

Regresar al inicio de la pestaña

Anhänge nach ländern

Nutzen Sie die Pfeile, um die Registerkarten zu wechseln. Aktivieren Sie die Registerkarten mit den Testen Enter oder Tab. Wenn Sie diesen Inhalt mit einem Reader lesen, drücken Sie Shift + Enter, um den Inhalt der Registerkarten aufzurufen. Um zu den Registerkarten zurückzukehren, nutzen Sie die Tasten Shift + Tab.

5.1 Anhang Kolumbien

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Kolumbien verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Gesetz 1581/2012 (Ley 1581 de 2012) und seinen regelnden Dekreten vorgesehenen.

In Übereinstimmung mit Artikel 10 des Dekrets 1377/2013 (Artículo 10 del Decreto 1377 de 2013) bitten DIE FLUGGESELLSCHAFTEN um Ihre Erlaubnis, um die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen in Übereinstimmung mit der vorliegenden Datenschutzrichtlinie fortzusetzen. Ebenso teilen wir Ihnen in Übereinstimmung mit Absatz a) des Artikels 26 des Gesetzes 1581/2012 (literal a) artículo 26 de la ley 1581 de 2012) mit, dass Sie uns mit der ausdrücklichen Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie die Erlaubnis erteilen, Ihre personenbezogenen Daten und Informationen in Drittländer, in denen wir tätig sind, zu übertragen und/oder zu übermitteln, deren Schutzniveau von personenbezogenen Daten von dem in Kolumbien abweichen kann, darunter El Salvador, Peru, Ecuador, Bolivien, Guatemala, Brasilien, Costa Rica, USA, Uruguay, Paraguay und Argentinien.

Sie können ihr Recht auf Kenntnisnahme, Aktualisierung, Berichtigung und/oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten über die E-Mail-Adresse habeasdata@avianca.com ausüben, gemäß den allgemeinen Verfahren, die in Ziffer 12 dieser Allgemeinen Datenschutzrichtlinie angegeben sind. Um ihre Rechte wirksam zu machen, können Reisende, Kunden und Nutzer ihr Recht auf Kenntnisnahme, Aktualisierung, Berichtigung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen ausüben, indem sie ihren Antrag an habeasdata@avianca.com senden, oder über den Vorschlags- und Beschwerdeservice unter www.avianca.com, oder über das Call Center, aus Bogota unter 401343434 oder aus anderen Städten in Kolumbien unter 018000953434, in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzrichtlinie.

Die Kontaktdaten von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN in Kolumbien sind:

Anschrift: Avenida Eldorado No. 59 - 15, Bogotá.
Telefon in Bogotá: 4013434.
Aus anderen Städten in Kolumbien: 018000953434.
E-Mail: habeasdata@avianca.com.

5.2 Anhang Mexiko

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Mexiko verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Bundesgesetz zum Schutz personenbezogener Daten im Besitz von Privatpersonen (Ley Federal de Protección de Datos Personales en Posesión de los Particulares, DOF 05-07-2010) und seiner entsprechenden Verfügung (DOF 21-12-2011) vorgesehenen.

Verfahren zur Ausübung der Rechte des Zugangs, der Berichtigung, Löschung und des Widerspruch (Derechos ARCO) in Mexiko: Nach den Maßgaben des mexikanischen Rechts haben die Datensubjekte der personenbezogene Daten und Informationen das Recht auf Zugang zu, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogene Daten, wobei das folgende Verfahren eingehalten werden muss: Die für die Verarbeitung der personenbezogene Daten zuständige Abteilung (Informationsrichtung und -Intelligenz (Dirección e inteligencia de la información) kann über die folgenden Kanäle zur Zusendung der erforderlichen Informationen und Unterlagen kontaktiert werden:

Anschrift: Avenida Eldorado No. 59 - 15, Bogotá.
E-Mail: habeasdata@avianca.com.

Der Antrag auf Zugang, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch muss mindestens die folgenden Angaben enthalten:

  • Vollständiger Name und Adresse des Betroffenen und die persönlichen Daten, oder ein anderes Mittel, um die Antwort auf seine Anfrage zu übermitteln.
  • Dokumente, die die Identität oder die rechtliche Vertretung des Datensubjekts der personenbezogenen Daten und Informationen belegen.
  • Klare und genaue Beschreibung der Informationen und personenbezogenen Daten, bezüglich derer er eines der vorgenannten Rechte ausüben möchten.
  • Jedes andere Dokument oder Element, das die Suche der personenbezogenen Daten oder Informationen erleichtert.
  • Angabe der vorzunehmenden Änderungen und/oder der Einschränkungen bei der Verwendung der personenbezogenen Daten und Informationen, gemäß den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie.
  • Beifügung der Unterlagen, die seinen Antrag stützen. DIE FLUGGESELLSCHAFTEN informieren das Datensubjekt der personenbezogenen Daten und Informationen über die getroffene Entscheidung innerhalb einer Frist von 20 Werktagen nach Eingang des Antrags. Diese Frist kann von uns einmalig um den gleichen Zeitraum verlängert werden, sofern die Umstände des Falles dies rechtfertigen.

Auf der Grundlage des Vorstehenden und in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen werden DIE FLUGGESELLSCHAFTEN das Datensubjekt der personenbezogenen Daten und Informationen über den Inhalt und die Begründung der Entscheidung über dasselbe Medium informieren, über das der Antrag gestellt wurde, und dem Beschluss gegebenenfalls die entsprechenden Belege beifügen. Falls zutreffend, wird der Antrag von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN innerhalb von 15 Werktagen nach Zustellung der Entscheidung umgesetzt.

Der Betroffene kann beim Bundesinstitut für den Zugang zu Informationen (Instituto Federal de Acceso a la Información, IFAI) einen Antrag auf Datenschutz aufgrund der von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN erhaltenen oder nicht erhaltenen Antwort stellen. Dieser Antrag muss vom Betroffenen innerhalb von 15 Werktagen nach der Übermittlung der Antwort DER FLUGGESELLSCHAFTEN an den Betroffenen gestellt werden und unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen.

Im Falle von Anträgen auf Zugang zu personenbezogenen Daten und Informationen ist es erforderlich, dass der Antragsteller oder sein gesetzlicher Vertreter zuvor seine Identität nachweist.

Die Verpflichtung zum Zugang zu den Informationen gilt als erfüllt, wenn DIE FLUGGESELLSCHAFTEN dem Betroffenen die personenbezogenen Daten und Informationen zur Verfügung stellen oder durch die Ausstellung einfacher Kopien oder elektronischer Dokumente.

Für den Fall, dass ein Reisender, Kunde oder Nutzer Zugang zu seinen personenbezogenen Daten und Informationen unter der Annahme beantragt, dass DIE FLUGGESELLSCHAFTEN für diese verantwortlich sind und sie dies nicht sind, genügt es zur Beantwortung der Anfrage, wenn DIE FLUGGESELLSCHAFTEN den Betroffenen in irgendeiner Art auf diesen Umstand hinweist.

Die Beantwortung des Antrags auf Zugang zu, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen personenbezogene Daten ist kostenlos. Unsere Kunden, Reisenden oder Nutzer müssen nur die gerechtfertigten Versandkosten oder die Kosten der Vervielfältigung in Kopien oder anderen Formaten tragen, die wir gegebenenfalls rechtzeitig mitteilen werden.

Für den Fall, dass derselbe Kunde, Reisende oder Nutzer den Antrag auf Zugang zu, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen personenbezogene Daten und Informationen innerhalb einer Frist von weniger als 12 Monaten ab dem Datum des letzten Antrags wiederholt, können für die Beantwortung des Antrags gemäß Artikel 35 des Bundesgesetz zum Schutz personenbezogener Daten zusätzliche Kosten erhoben werden.

Die Unternehmen können in den folgenden Fällen den gänzlichen oder teilweisen Zugang zu den personenbezogenen Daten und Informationen oder die Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung derselben verweigern:

  •  Falls der Antragsteller nicht das Datensubjekt ist oder der gesetzliche Vertreter seine Befugnis dazu nicht nachweisen kann.
  • Falls sich die personenbezogenen Daten und Informationen des Antragstellers nicht in der Datenbank DER FLUGGESELLSCHAFTEN befinden.
  • Falls Rechte Dritter verletzt werden.
  • Falls ein rechtliches Hindernis oder der Beschluss einer Behörde vorliegt.
  • Falls die Berichtigung, Löschung oder der Widerspruch bereits erfolgt ist, so dass der Antrag gegenstandslos ist.

Die Löschung der personenbezogenen Daten und Informationen hat eine Sperrfrist zur Folge, nach deren Ablauf die entsprechenden Daten gestrichen werden. Sobald die entsprechenden personenbezogenen Daten und Informationen gelöscht wurden, werden DIE FLUGGESELLSCHAFTEN den Betroffenen benachrichtigen.

Sobald dies geschehen ist, können DIE FLUGGESELLSCHAFTEN die personenbezogenen Daten ausschließlich für die Zwecke aufbewahren, die sich aus der in dieser Richtlinie genannten Verarbeitung ergeben. Falls die personenbezogenen Daten und Informationen vor der Berichtigung oder Löschung an Dritte oder Beauftragte weitergegeben und von diesen verarbeitet wurden, müssen DIE FLUGGESELLSCHAFTEN diesen den Antrag des Betroffenen mitteilen, damit diese die Berichtigung oder Löschung vornehmen.

DIE FLUGGESELLSCHAFTEN sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten und Informationen zu löschen, wenn die in Artikel 26 des Bundesgesetzes zum Schutz personenbezogener Daten festgelegten Fälle vorliegen oder wenn der Betroffene gesetzlich oder vertraglich verpflichtet ist, in der Datenbank zu verbleiben, entsprechend der gesetzlich festgelegten Vorschriften. Ebenso werden die personenbezogenen Daten und Informationen aus den Datenbanken DER FLUGGESELLSCHAFTEN gelöscht, wenn die erfassten personenbezogenen Daten und Informationen nicht mehr zur Erfüllung der in dieser Richtlinie und den geltenden gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Zwecke erforderlich sind.

Mechanismen und Verfahren zum Widerruf Ihrer Zustimmung:

Die Betroffenen können ihre Zustimmung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen jederzeit widerrufen. Dazu ist es notwendig, uns eine E-Mail in spanischer Sprache an folgende E-Mail-Adresse zu senden: habeasdata@avianca.com, die die gleichen Anforderungen wie die des Verfahrens zur Ausübung der Rechte des Zugangs, der Berichtigung, der Löschung oder des Widerspruchs erfüllen muss, unter Angabe der personenbezogenen Daten Informationen, bezüglich derer Sie Ihre Zustimmung widerrufen möchten. Innerhalb einer Frist von maximal 15 (fünfzehn) Werktagen nach Erhalt Ihrer E-Mail werden wir den beantragten Widerruf der Daten vornehmen.

Optionen, die dem Betroffenen zur Verfügung stehen, um die Verwendung oder die Weitergabe von personenbezogenen Daten und Informationen einzuschränken:

Die Betroffenen können jederzeit die Zustimmung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen zu Marketing- und Werbezwecken einschränken, indem sie eine E-Mail unter Angabe der Einschränkungen an folgende Adresse senden: habeasdata@avianca.com. Innerhalb einer Frist von maximal 10 (zehn) Werktagen nach Versand der E-Mail werden wir die Zusendung von Informationen einstellen.

Die Kontaktdaten von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN in Mexiko sind:

Anschrift: Avenida Paseo de la Reforma 195-301, Colonia Cuauhtémoc, CP 06500, México, D.
Telefon in Mexiko: 01800 1233120.
E-Mail: habeasdata@avianca.com.

5.4 Anhang Peru

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Perú verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Gesetz 29733 (Ley 29733) und dem Obersten Dekret (Decreto Supremo) 003-2013-JUS (Im Folgenden das Gesetz und seine Verfügungen) vorgesehenen.

Reisende, Kunden oder Nutzer haben das Recht auf Kenntnis der Einzelheiten der von uns durchgeführten Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Informationen, auf Kenntnis der erfassten personenbezogenen Daten und Informationen, gegebenenfalls darauf, Widerspruch einzulegen, ihre Berichtigung zu verlangen, falls die Daten unrichtig oder unvollständig sind, sowie sie zu löschen, wenn sie nicht in Übereinstimmung mit dem Gesetz, den Vertragsbedingungen der erworbenen Dienstleistungen oder Produkte, dem jeweiligen Vertrag oder den in dieser Datenschutzrichtlinie genannten Bedingungen verwendet werden.

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie erklären Sie ausdrücklich, frei und nachdem Sie über die Rechte informiert worden sind, die Ihnen das peruanische Gesetz als Datensubjekt Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen gewährt, die unten aufgeführt sind:

  • Zugang.
  •  Information.
  • Berichtigung oder Aktualisierung.
  • Löschung.
  • Widerruf.

Zur Ausübung dieser Rechte, müssen Sie einen Antrag an DIE FLUGGESELLSCHAFTEN mit den folgenden Angaben senden:

  • Vor- und Nachnamen und Identitätsnachweis des Antragstellers (Kopie des nationalen Personalausweises oder Reisepasses).
  • Das konkrete Ersuchen, das den Antrag begründet.
  • Anschrift oder E-Mail-Adresse für Antwortbenachrichtigungen.
  • Unterlagen zur Begründung des Ersuchens (im Falle des Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Widerspruch).
  • Unterschrift des Antragstellers.

Die Verfahren zur Ausübung Ihrer Rechte sind wie folgt:

  • Zugangs- und Auskunftsrecht: Die Betroffenen können von ihrem Recht auf Zugang zur Einsicht der in unserer Datenbank enthaltenen Daten Gebrauch machen, in diesem Fall werden wir ihnen Zugang zu den gewünschten Informationen gewähren.

  • Die Zugangsanfrage wird innerhalb einer Frist von maximal zwanzig (20) Werktagen ab dem auf den Eingang des Antrags folgenden Tag bearbeitet.
    Falls es nicht möglich sein sollte, die Beschwerde innerhalb dieser Frist zu bearbeiten, werden Ihnen die Gründe für die Verzögerung mitgeteilt und die Antwortfrist wird um weitere zwanzig (20) Werktage verlängert. Ebenso kann der Betroffene das Recht auf Auskunft ausüben, um über die Art und Weise, in der seine Daten erhoben wurden, Kenntnis zu erlangen.
    Dieser Antrag wird innerhalb von maximal acht (8) Werktagen ab dem auf den Eingang des Antrags folgenden Tag bearbeitet. Falls der Antrag auf Ausübung des Zugangs- oder Auskunftsrechts unvollständig ist, werden Sie innerhalb von fünf (5) Tagen nach Erhalt der Beschwerde aufgefordert, diese zu korrigieren.
    Nach Ablauf von fünf (5) Tagen ab dem Datum der Aufforderung, ohne dass Sie die erforderlichen Informationen vorgelegt haben, gilt der Antrag als nicht gestellt.
  • Recht auf Berichtigung, Aktualisierung, Widerspruch oder Löschung:
    Ist der Betroffene der Ansicht, dass die in einer Datenbank enthaltenen Informationen berichtigt, aktualisiert oder gelöscht werden sollten, kann er einen ordnungsgemäß begründeten Antrag stellen, der nach den folgenden Regeln bearbeitet wird: Wenn der Antrag unvollständig ist, werden Sie innerhalb von fünf (5) Tagen nach Erhalt der Beschwerde aufgefordert, diese zu korrigieren.
    Nach Ablauf von fünf (5) Tagen ab dem Datum der Aufforderung, ohne dass Sie die erforderlichen Informationen vorgelegt haben, gilt der Antrag als nicht gestellt.
    Falls hingegen die Informationen oder Unterlagen, die den Antrag begründen, unzureichend sind, können DIE FLUGGESELLSCHAFTEN innerhalb von sieben (7) Tagen nach Eingang des Antrags zusätzliche Unterlagen zur Bearbeitung des Antrags anfordern, durch Aufforderung an den Betroffenen, diese Unterlagen innerhalb von zehn (10) Werktagen vorzulegen.
    Wenn Sie die erforderlichen Informationen nicht innerhalb dieser Frist vorlegen, gelten die Informationen als nicht übermittelt. Während des Berichtigungs- oder Löschungsprozesses werden DIE FLUGGESELLSCHAFTEN oder der Beauftragte eine Sperrung veranlassen, um den Zugriff Dritter auf die Daten zu verhindern.
    Die maximale Frist für die Bearbeitung des Antrags auf Berichtigung, Aktualisierung, Widerspruch oder Löschung beträgt zehn (10) Werktage ab dem auf den Eingang des Antrags folgenden Tag. Falls es nicht möglich sein sollte, die Beschwerde innerhalb dieser Frist zu bearbeiten, werden Sie über die Gründe für die Verzögerung und das Datum, an dem Ihre Beschwerde bearbeitet wird, informiert, welches in keinem Fall die nächsten zehn (10) Werktage überschreiten darf.

Die Kontaktdaten von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN in Peru sind:

Anschrift: Avenida Jose Pardo 831 (Piso 4) Miraflores Lima Perú.
Telefon in Peru (Lima): 2136060.
E-Mail: habeasdata@avianca.com

5.5 Anhang Kanada

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Kanada verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Gesetz zum Schutz personenbezogener Informationen und elektronischer Dokumente, auch bekannt als PIPEDA oder Gesetz. Dies ist ein Bundesgesetz, das die Regeln zur Erhebung, Verwendung und Verbreitung personenbezogener Daten in Kanada festlegt. Dieses Gesetz gilt innerhalb Kanadas mit Ausnahme der Provinzen British Columbia, Alberta und Quebec. Diese Provinzen sind von der Anwendung dieses Statuts ausgenommen, da sie über lokalen Vorschriften verfügen, die im Wesentlichen den Bestimmungen von PIPEDA entsprechen.

PIPEDA erlegt Organisationen eine allgemeine Verpflichtung auf, personenbezogene Daten für Zwecke zu erheben, zu verwenden und zu verbreiten, die unter den gegebenen Umständen angemessen und angebracht sind. Darüber hinaus enthält es eine Liste von 10 Grundsätzen, die jede private Organisation erfüllen muss, wenn sie die personenbezogenen Daten eines Reisenden, Kunden oder Nutzers erhebt, nutzt und verbreitet, die in PIPEDA eingesehen werden können.

Die Nutzer können sich auch weigern, jegliche Informationen über die Dienstleistungen DER FLUGGESELLSCHAFTEN zu erhalten, wenn sie gebeten werden, irgendeine Art von Kontakt-E-Mail-Adresse anzugeben, und können sich jederzeit von den Informationsdiensten abmelden, für die sie sich registriert haben.

Das Datensubjekt der personenbezogenen Daten und Informationen kann seine Rechte ausüben, indem es seine Anfrage, Beschwerde oder Reklamation an habeasdata@avianca.com sendet, die daraufhin gemäß der vorliegenden Datenschutzrichtlinie und der geltenden Gesetze bearbeitet wird.

5.6 Anhang Vereinigte Staaten

Das U.S. Department of Transportation (im Folgenden DOT) legt fest, dass DIE FLUGGESELLSCHAFTEN Reisende, Kunden oder Nutzer ausreichend über die Erhebung, Verwendung und Verbreitung von personenbezogenen Daten und Informationen müssen.

Obwohl es in diesem Land kein Bundesgesetz gibt, das die Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen spezifisch regelt. Das DOT kann alle Praktiken im Zusammenhang mit dem Verkauf von Luftverkehrsdienstleistungen untersuchen und verhindern, einschließlich der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen unserer Reisenden, Kunden oder Nutzer.

DIE FLUGGESELLSCHAFTEN verpflichtet sich zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes zum Schutz Minderjähriger in den Vereinigten Staaten von Amerika (Child Online Protection Privacy Act, auch bekannt als COPPA).

Das Gesetz COPPA, das den Schutz der Privatsphäre von Minderjährigen in den Vereinigten Staaten regelt, ermächtigt das DOT, jede Verwendung von personenbezogenen Daten und Informationen zu untersuchen, die sich auf Kinder unter 13 Jahren im Internet beziehen.

Für den Fall, dass uns eine Person unter 13 Jahren ohne vorherige Einwilligung der Eltern oder des Erziehungsberechtigten oder des gesetzlichen Vertreters personenbezogene Daten oder Informationen zur Verfügung stellt, können diese DIE FLUGGESELLSCHAFTEN über habeasdata@avianca.com kontaktieren und DIE FLUGGESELLSCHAFTEN werden die Anfrage, Beschwerde oder Reklamation gemäß den Bestimmungen dieser Richtlinie und den anwendbaren Gesetzen bearbeiten.

Darüber hinaus können Sie, soweit zutreffend, unsere Datenschutzrichtlinie einsehen

  • Wenn Sie Lieferant einer DER FLUGGESELLSCHAFTEN sind und die Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie für Lieferanten.
  • Wenn Sie ein Reisender, Kunde oder Nutzer unserer Dienstleistungen sind und die anwendbaren Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Allgemeine Datenschutzrichtlinie zum Schutz personenbezogener Daten von Reisenden, Kunden und Nutzern.
  • Wenn Sie Aktionär von Avianca S.A. sind und die anwendbaren Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie von Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca zum Schutz der personenbezogenen Daten von Aktionären und Investoren.
  • Wenn Sie Aktionär von Avianca Holdings S.A. sind und die anwendbaren Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie von Avianca Holdings S.A. zum Schutz der personenbezogenen Daten von Aktionären und Investoren.

Datenschutzrichtlinie für lieferanten

Allgemeiner Inhalt


Inhaltsangabe

1. ZWECK UND UMFANG

2. HAFTUNG

3. ABTEILUNG

4. INHALTSANGABE

    4. 1  Wer sind wir?

    4.1.1 Die Unternehmen:
 
    4.2  Personenbezogene Daten und Informationen, die wir verarbeiten

    4.3  Zweck der Datenverarbeitung

    4.4  Datenübermittlung und -Weitergabe

    4.5  Aktualisierung oder Inaktivierung von Informationen

    4.6  Gültigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen

    4.7  Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit der Informationen

    4.8  Änderungen der Datenschutzrichtlinie

    4.9  Ethik-Hotline (Línea Ética)

5. ANHÄNGE

    5.1  Anhang Kolumbien

    5.2  Anhang Mexiko

    5.3  Anhang Peru​

    5.4  Anhang Europäische Union

Die von den Lieferanten zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie die Geschäftsbeziehung aufrecht erhalten wird und für die Anzahl an Jahren, die zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, insbesondere in buchhalterischen, fiskalischen und steuerlichen Angelegenheiten, erforderlich sind, wobei die Daten bis zu einer Dauer von zehn (10) Jahren aufbewahrt werden können. Um unsere Informationen auf dem neuesten Stand zu halten, führen wir in jedem Fall eine regelmäßige Bereinigung der Informationen derjenigen Lieferanten durch, mit denen wir die Geschäftsbeziehung beendet oder unterbrochen haben.

    5.5  Anhang Kanada

    5.6 Anhang Vereinigte Staaten

5.4.7 Ethik-Hotline

1. ZWECK UND UMFANG

Die Vertraulichkeit und der angemessene Schutz der Den Unternehmen anvertrauten personenbezogenen Daten ist von größter Bedeutung. Alle Unternehmen, die unter der Marke Avianca tätig sind, verpflichten sich aufgrund ihres Ethikkodexes zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Daten ihrer Lieferanten.

Für Die Unternehmen ist es notwendig, bestimmte personenbezogene Daten zu erheben, um Aktivitäten im Zusammenhang mit ihrer Geschäftstätigkeit durchführen zu können. Die Unternehmen sind rechtlich und sozial verpflichtet, die rechtlichen und sicherheitstechnischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten einzuhalten, die von ihnen für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke erhoben werden und die auf unserer Webseite Avianca.com eingesehen werden können.

Regresar al inicio de la pestaña

2. HAFTUNG

Verantwortlicher für die Verarbeitung: Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca

Registrierungsnummer: Kolumbianische Steueridentifikationsnummer [NIT] 890.100.577-6

Postanschrift: Calle 26#59-15 (Kolumbien)

Telefon: 5877700

E-Mail: habeasdata@avianca.com.

Regresar al inicio de la pestaña

3. ABTEILUNG


Direktion für Informationsrisiko, -sicherheit und -compliance.

Regresar al inicio de la pestaña

4. Inhaltsangabe

4.1 WER SIND WIR?

4.1.1 Die Unternehmen:

Die Fluggesellschaften Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca, Tampa Cargo S.A.S., in der Republik Kolumbien eingetragene Handelsgesellschaften, Avianca Ecuador S.A., in der Republik Ecuador eingetragene Aktiengesellschaft, Taca International Airlines S.A., in der Republik El Salvador eingetragen, Líneas Aéreas Costarricenses S.A. Lacsa, in der Republik Costa Rica eingetragen, Trans American Airlines S.A., in der Republik Peru eingetragen, Aviateca S.A., nach dem Recht von Guatemala eingetragene Gesellschaft, Servicios Aéreos Nacionales, Sociedad Anónima (SANSA), in der Republik Costa Rica eingetragen, Isleña de Inversiones, S.A. de C.V., in der Republik Honduras eingetragen, im Folgenden einzeln und gemeinsam als DIE FLUGGESELLSCHAFTEN bezeichnet, die zum Zwecke der Erbringung und Vermarktung von Luftverkehrsdienstleistungen für Passagiere und damit verbundene Produkte und Dienstleistungen wie touristische Dienstleistungsbundle, Luft- und/oder Landfrachttransporte, Express- und Kurierdienste, Flughafendienstleistungen, Schulungs- und Fortbildungsdienstleistungen, Treueprogramme, unter den Handelsmarken AVIANCA, AVIANCA ECUADOR S.A., AVIATECA, LACSA, TACA, AVIANCA CARGO, AVIANCA SERVICES, AVIANCA TOURS, DEPRISA, PREFERENCIA "Geschäftsreiseprogramm", AVIANCA EXPERIENCE AIRPASS, AVIANCA STORE handeln können, oder einfach unter der Marke AVIANCA, jeweils handelnd als Verantwortliche und/oder Beauftragte zur Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen, gemäß den geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten.

Regresar al inicio de la pestaña

4.2 Personenbezogene Daten und Informationen, die wir verarbeiten.

Die Unternehmen können personenbezogene Daten und Informationen erheben, um ihre sich aus dem Kauf von Waren oder Dienstleistungen ergebenden Verpflichtungen effektiv zu erfüllen, dafür ist es notwendig, bestimmte Informationen von unseren Lieferanten zu erfassen, wie zum Beispiel:

Firmennamen oder Namen von natürlichen Personen.

  • Namen
  • Abgaben- und Steueridentifikationsdaten.
  • Bankverbindung für Zahlungen per Banküberweisung.
  • Kontakte.
  • Kopien der Belege der Steuer- und Bankinformationen.
  • Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und/oder Faxnummer des Lieferanten.
  • Finanzinformationen (für Lieferanten, die sich laut der Einkaufsrichtlinie bewerben)

Jeder andere Beleg, der entsprechend der Art der Beschaffung des Produkts oder der Dienstleistung erforderlich ist, ab dem Zeitpunkt, zu dem die die Informationen zu Verfügung stellenden Lieferanten ihre Zustimmung dazu geben, dass die Unternehmen alle Informationen, die ihnen über irgendein Medium übermittelt wird, in ihren Aufzeichnungen speichern, um die personenbezogenen Daten und Kontrolldaten zu erhalten.


Regresar al inicio de la pestaña

4.3  Zweck der Datenverarbeitung

Die erhobenen Informationen können zu den folgenden Zwecken verwendet werden:

  • Durchführung Bewertungen von und Auswahl potenzieller Lieferanten.
  • Einhaltung steuerlicher und rechtlicher Aspekte gegenüber Regierungs- und Aufsichtsbehörden.
  • Aufbau von Geschäftsbeziehungen zum Erwerb von Waren oder Dienstleistungen. Kontrolle und Bezahlung der erhaltenen Waren und Dienstleistungen.
  • Qualitative und quantitative Bewertung der Serviceniveaus der Lieferanten.
  • Kommunikation von Richtlinien und Verfahren zur Geschäftsabwicklung mit Lieferanten.
  • Prozesse zur buchhalterischen Kontrolle und Register der Verpflichtungen gegenüber den Lieferanten.
  • Anfragen, Audits und Prüfungen, die sich aus der Geschäftsbeziehung mit dem Lieferanten ergeben.
  • Jede andere Tätigkeit, die für die effektive Erfüllung der Geschäftsbeziehung zwischen dem Lieferanten und Den Unternehmen notwendig ist.
  • Überprüfung in Risikolisten.
  • Finanzanalyse (für Lieferanten, die sich laut der Einkaufsrichtlinie bewerben)

Die notwendigen Informationen werden eingeholt, um den gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen und Prozesse im Zusammenhang mit Lieferanten durchzuführen, einschließlich der in diesem Dokument angegebenen und von letzteren genehmigten Zwecke.

Regresar al inicio de la pestaña

4.4 Datenübermittlung und -Weitergabe.
 

Die von den Lieferanten bereitgestellten Informationen werden in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung für Lieferanten behandelt, es sei denn, der Lieferant genehmigt schriftlich die Verwendung seiner Informationen für andere Zwecke. Der physische und elektronische Zugang zu den zur Verfügung gestellten Daten ist auf Angestellte beschränkt, die Zugang zu diesen Informationen benötigen, um die oben genannten Zwecke zu erfüllen.

Die Unternehmen verpflichten sich, dafür zu sorgen, dass alle rechtlichen Grundsätze des Schutzes eingehalten werden, bezüglich der Übermittlung der Daten im Sinne dieser Datenschutzerklärung und/oder der Weitergabe der bereitgestellten Daten innerhalb des Landes oder in Drittländer, zu den in den Datenschutzrichtlinien der Dritten, an die diese personenbezogenen Daten weitergegeben werden, beschriebenen Zwecken.

Da wir Teil einer international agierenden Unternehmensgruppe sind, ist es notwendig, die von den Lieferanten erhobenen Informationen allen Unternehmen der Gruppe zur Verfügung zu stellen, um die Prozesse durchführen zu können, an denen die Lieferanten beteiligt sind.

Wir sind oft gesetzlich verpflichtet, einige Ihrer Informationen an Verwaltungs-, Rechts-, Steuer- und Regulierungsbehörden weiterzugeben.

Die Lieferanten erklären sich damit einverstanden, dass, wenn die Gesellschaften, aus denen sich Die Unternehmen zusammensetzen, ganz oder teilweise einem Verkauf, einer Fusion oder einer anderen Art der Übertragung an eine andere Körperschaft unterliegen, personenbezogene Daten als Teil dieser Transaktion übertragen werden können.

Regresar al inicio de la pestaña

4.5 Aktualisierung oder Inaktivierung von Informationen


Wir werden unsere Lieferanten von Zeit zu Zeit bitten, die uns vorliegenden Informationen zu überprüfen und zu aktualisieren.

Lieferanten können auch jede Änderungen der bereitgestellten Informationen beantragen und ihre gesetzlichen Rechte als Datensubjekte wahrnehmen, indem sie sich an habeasdata@avianca.com wenden.

Lieferanten können der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit und aus berechtigten Gründen schriftlich widersprechen. Wenn sich Ihre Anfrage als angemessen erweist, werden Die Unternehmen diese Daten nicht weiterverarbeiten.

Es ist Unternehmenspolitik Der Unternehmen, eine regelmäßige Bereinigung der Informationen derjenigen Lieferanten vorzunehmen, mit denen sie ihre Geschäftsbeziehung beendet oder unterbrochen haben.

Regresar al inicio de la pestaña

4.6  Gültigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen

Die von den Lieferanten zur Verfügung gestellten Informationen werden bis zu zehn (10) Jahre ab dem Datum der letzten Verarbeitung gespeichert, um es uns zu ermöglichen, die uns obliegenden gesetzlichen und/oder vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen, insbesondere in buchhalterischen, fiskalischen und steuerlichen Angelegenheiten.

Regresar al inicio de la pestaña

4.7  Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit der Informationen

Die Informationen der Lieferanten, die uns mit Waren und/oder Dienstleistungen versorgen, sind für Die Unternehmen von entscheidender Bedeutung, weshalb wir Richtlinien, Verfahren und Standards für die Informationssicherheit festgelegt haben, deren Ziel es ist, die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit derselben zu schützen und zu bewahren, unabhängig davon, auf welchem Medium oder in welchem Format sie gespeichert sind, ihrem vorübergehenden oder dauerhaften Standort oder der Art und Weise, wie sie im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinie übermittelt werden und/oder wie sie innerhalb des Landes oder in Drittländer weitergegeben werden, zu den in den Datenschutzrichtlinien der Dritten, an die diese personenbezogenen Daten weitergegeben werden, beschriebenen Zwecken.

In diesem Sinne nutzen wir technische Tools und implementieren in der Branche anerkannte Sicherheitspraktiken, einschließlich: Der Übertragung und Speicherung sensibler Informationen mittels sicherer Mechanismen wie Verschlüsselung, Verwendung sicherer Protokolle, Sicherung technischer Komponenten, Beschränkung des Zugriffs auf die Informationen auf autorisiertes Personal, Datenbackups, Praktiken zur sicheren Softwareentwicklung, etc.

Regresar al inicio de la pestaña  

4.8  Änderungen der Datenschutzrichtlinie

Diese Datenschutzrichtlinie kann geändert werden, wenn Die Unternehmen dies als notwendig erachten. Wir behalten uns das Recht vor, diese Richtlinie und unsere Praktiken bei der Handhabung von Informationen zu aktualisieren und wesentliche Änderungen vorzunehmen. Die Lieferanten haben das Recht, jederzeit eine Kopie der aktuell geltenden Datenschutzerklärung zu beantragen, sowie das Recht, ihre Rechte als Datensubjekte personenbezogener Daten nach geltendem und anwendbarem Recht auszuüben.

Regresar al inicio de la pestaña

4.9 Ethik-Hotline 

Avianca Holdings S.A. hat Navex Global Inc., einer nach dem Recht von Delaware, USA, gegründeten Gesellschaft, mit der Verwaltung der Ethik-Hotline beauftragt, die von Dem Unternehmen und ihren Mitgliedsunternehmen für Mitarbeiter, verbundene Dritte, Lieferanten, Aktionäre, Reisende, Kunden, Nutzer und die allgemeine Öffentlichkeit eingerichtet wurde, damit diese Anzeigen oder Anfragen bezüglich der Anwendung oder Nichteinhaltung des Ethikkodexes und den Verhaltensrichtlinien für Geschäfte (Código de Ética y Normas de Conducta en los Negocios), der Anti-Korruptionsrichtlinie und anderer von der Organisation verabschiedeter Unternehmensrichtlinien einreichen können. Navex Global Inc. hat die Webseite http://aviancaholdings.ethicspoint.com und mehrere Telefonleitungen für den Betrieb der Ethik-Hotline eingerichtet.

Für die Zwecke der gesetzlichen Verpflichtungen, die sich aus den Gesetzen zum Schutzes und der Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten ergeben, die über die Ethik-Hotline erfasst werden, ist Navex Global Inc. als Beauftragter zuständig, und verarbeitet diese Daten im Auftrag von Avianca Holdings S.A. und der Mitgliedsunternehmen, die gemeinsam die Verantwortlichen sind. Avianca Holdings S.A. wird die erhobenen personenbezogenen Daten nicht direkt verarbeiten. Die Verarbeitung wird von den Mitgliedsunternehmen durchgeführt, um Anzeigen zu untersuchen, Anfragen zu klären und geeignete administrative oder rechtliche Schritte einzuleiten. Diese Verarbeitung findet gemäß der Datenschutzrichtlinie statt, die im Bereich "Richtlinien" dieser Webseite abgerufen werden kann.

Regresar al inicio de la pestaña

Anhänge nach ländern

Nutzen Sie die Pfeile, um die Registerkarten zu wechseln. Aktivieren Sie die Registerkarten mit den Testen Enter oder Tab. Wenn Sie diesen Inhalt mit einem Reader lesen, drücken Sie Shift + Enter, um den Inhalt der Registerkarten aufzurufen. Um zu den Registerkarten zurückzukehren, nutzen Sie die Tasten Shift + Tab.

5.1 Anhang Kolumbien

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Kolumbien verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Gesetz 1581/2012 (Ley 1581 de 2012) und seinen regelnden Dekreten vorgesehenen. In Übereinstimmung mit Artikel 10 des Dekrets 1377/2013 (Artículo 10 del Decreto 1377 de 2013) bitten DIE FLUGGESELLSCHAFTEN um Ihre Erlaubnis, um die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten und Informationen in Übereinstimmung mit der vorliegenden Datenschutzrichtlinie fortzusetzen. Ebenso teilen wir Ihnen in Übereinstimmung mit Absatz a) des Artikels 26 des Gesetzes 1581/2012 (literal a) artículo 26 de la ley 1581 de 2012) mit, dass Sie uns mit der ausdrücklichen Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie die Erlaubnis erteilen, Ihre personenbezogenen Daten und Informationen in Drittländer, in denen wir tätig sind, zu übertragen und/oder zu übermitteln, deren Schutzniveau von personenbezogenen Daten von dem in Kolumbien abweichen kann, darunter El Salvador, Peru, Ecuador, Bolivien, Guatemala, Brasilien, Costa Rica, USA, Uruguay, Paraguay und Argentinien.

Sie können ihr Recht auf Kenntnisnahme, Aktualisierung, Berichtigung und/oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten über die E-Mail-Adresse habeasdata@avianca.com ausüben, gemäß den allgemeinen Verfahren, die in Ziffer 12 dieser Allgemeinen Datenschutzrichtlinie angegeben sind. Um ihre Rechte wirksam zu machen, können Reisende, Kunden und Nutzer ihr Recht auf Kenntnisnahme, Aktualisierung, Berichtigung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen ausüben, indem sie ihren Antrag an habeasdata@avianca.com senden, oder über den Vorschlags- und Beschwerdeservice unter www.avianca.com, oder über das Call Center, aus Bogota unter 401343434 oder aus anderen Städten in Kolumbien unter 018000953434, in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzrichtlinie.

Die Kontaktdaten von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN in Kolumbien sind:

Anschrift: Avenida Eldorado Nr. 59 - 15, Bogotá.

Telefon in Bogotá: 4013434.

Aus anderen Städten in Kolumbien: 018000953434.

E-Mail: habeasdata@avianca.com.

5.2 Anhang Mexiko

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Mexiko verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Bundesgesetz zum Schutz personenbezogener Daten im Besitz von Privatpersonen (Ley Federal de Protección de Datos Personales en Posesión de los Particulares, DOF 05-07-2010) und seiner entsprechenden Verfügung (DOF 21-12-2011) vorgesehenen.

Verfahren zur Ausübung der Rechte des Zugangs, der Berichtigung, Löschung und des Widerspruch (Derechos ARCO) in Mexiko:

Nach den Maßgaben des mexikanischen Rechts haben die Datensubjekte der personenbezogene Daten und Informationen das Recht auf Zugang zu, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogene Daten, wobei das folgende Verfahren eingehalten werden muss: Die für die Verarbeitung der personenbezogene Daten zuständige Abteilung (Informationsrichtung und -Intelligenz(Dirección e inteligencia de la información) kann über die folgenden Kanäle zur Zusendung der erforderlichen Informationen und Unterlagen kontaktiert werden:

Anschrift: Avenida Eldorado Nr. 59 - 15, Bogotá.

E-Mail: habeasdata@avianca.com.

Der Antrag auf Zugang, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch muss mindestens die folgenden Angaben enthalten:

  • Vollständiger Name und Adresse des Betroffenen und die persönlichen Daten, oder ein anderes Mittel, um die Antwort auf seine Anfrage zu übermitteln.
  • Dokumente, die die Identität oder die rechtliche Vertretung des Datensubjekts der personenbezogenen Daten und Informationen belegen.
  • Klare und genaue Beschreibung der Informationen und personenbezogenen Daten, bezüglich derer er eines der vorgenannten Rechte ausüben möchten.
  • Jedes andere Dokument oder Element, das die Suche der personenbezogenen Daten oder Informationen erleichtert.
  • Angabe der vorzunehmenden Änderungen und/oder der Einschränkungen bei der Verwendung der personenbezogenen Daten und Informationen, gemäß den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie.
  • Beifügung der Unterlagen, die seinen Antrag stützen. DIE FLUGGESELLSCHAFTEN informieren das Datensubjekt der personenbezogenen Daten und Informationen über die getroffene Entscheidung innerhalb einer Frist von 20 Werktagen nach Eingang des Antrags. Diese Frist kann von uns einmalig um den gleichen Zeitraum verlängert werden, sofern die Umstände des Falles dies rechtfertigen.

Auf der Grundlage des Vorstehenden und in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen werden DIE FLUGGESELLSCHAFTEN das Datensubjekt der personenbezogenen Daten und Informationen über den Inhalt und die Begründung der Entscheidung über dasselbe Medium informieren, über das der Antrag gestellt wurde, und dem Beschluss gegebenenfalls die entsprechenden Belege beifügen.

Falls zutreffend, wird der Antrag von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN innerhalb von 15 Werktagen nach Zustellung der Entscheidung umgesetzt.

Der Betroffene kann beim Bundesinstitut für den Zugang zu Informationen (Instituto Federal de Acceso a la Información, IFAI) einen Antrag auf Datenschutz aufgrund der von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN erhaltenen oder nicht erhaltenen Antwort stellen. Dieser Antrag muss vom Betroffenen innerhalb von 15 Werktagen nach der Übermittlung der Antwort DER FLUGGESELLSCHAFTEN an den Betroffenen gestellt werden und unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen.

Im Falle von Anträgen auf Zugang zu personenbezogenen Daten und Informationen ist es erforderlich, dass der Antragsteller oder sein gesetzlicher Vertreter zuvor seine Identität nachweist.

Die Verpflichtung zum Zugang zu den Informationen gilt als erfüllt, wenn DIE FLUGGESELLSCHAFTEN dem Betroffenen die personenbezogenen Daten und Informationen zur Verfügung stellen oder durch die Ausstellung einfacher Kopien oder elektronischer Dokumente.

Für den Fall, dass ein Reisender, Kunde oder Nutzer Zugang zu seinen personenbezogene Daten und Informationen unter der Annahme beantragt, dass DIE FLUGGESELLSCHAFTEN für diese verantwortlich sind und sie dies nicht sind, genügt es zur Beantwortung der Anfrage, wenn DIE FLUGGESELLSCHAFTEN den Betroffenen in irgendeiner Art auf diesen Umstand hinweist.

Die Beantwortung des Antrags auf Zugang zu, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen personenbezogene Daten ist kostenlos. Unsere Kunden, Reisenden oder Nutzer müssen nur die gerechtfertigten Versandkosten oder die Kosten der Vervielfältigung in Kopien oder anderen Formaten tragen, die wir gegebenenfalls rechtzeitig mitteilen werden.

Für den Fall, dass derselbe Kunde, Reisende oder Nutzer den Antrag auf Zugang zu, Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen personenbezogene Daten und Informationen innerhalb einer Frist von weniger als 12 Monaten ab dem Datum des letzten Antrags wiederholt, können für die Beantwortung des Antrags gemäß Artikel 35 des Bundesgesetz zum Schutz personenbezogener Daten zusätzliche Kosten erhoben werden.

DIE FLUGGESELLSCHAFTEN können in den folgenden Fällen den gänzlichen oder teilweisen Zugang zu den personenbezogenen Daten und Informationen oder die Berichtigung, Löschung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung derselben verweigern:

  • Falls der Antragsteller nicht das Datensubjekt ist oder der gesetzliche Vertreter seine Befugnis dazu nicht nachweisen kann.
  • Falls sich die personenbezogenen Daten und Informationen des Antragstellers nicht in der Datenbank DER FLUGGESELLSCHAFTEN befinden.
  • Falls Rechte Dritter verletzt werden.
  • Falls ein rechtliches Hindernis oder der Beschluss einer Behörde vorliegt.
  • Falls die Berichtigung, Löschung oder der Widerspruch bereits erfolgt ist, so dass der Antrag gegenstandslos ist.

Die Löschung der personenbezogenen Daten und Informationen hat eine Sperrfrist zur Folge, nach deren Ablauf die entsprechenden Daten gestrichen werden. Sobald die entsprechenden personenbezogene Daten und Informationen gelöscht wurden, werden DIE FLUGGESELLSCHAFTEN den Betroffenen benachrichtigen.

Sobald dies geschehen ist, können DIE FLUGGESELLSCHAFTEN die personenbezogenen Daten ausschließlich für die Zwecke aufbewahren, die sich aus der in dieser Richtlinie genannten Verarbeitung ergeben. Falls die personenbezogenen Daten und Informationen vor der Berichtigung oder Löschung an Dritte oder Beauftragte weitergegeben und von diesen verarbeitet wurden, müssen DIE FLUGGESELLSCHAFTEN diesen den Antrag des Betroffenen mitteilen, damit diese die Berichtigung oder Löschung vornehmen.

DIE FLUGGESELLSCHAFTEN sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten und Informationen zu löschen, wenn die in Artikel 26 des Bundesgesetzes zum Schutz personenbezogener Daten festgelegten Fälle vorliegen oder wenn der Betroffene gesetzlich oder vertraglich verpflichtet ist, in der Datenbank zu verbleiben, entsprechend der gesetzlich festgelegten Vorschriften. Ebenso werden die personenbezogenen Daten und Informationen aus den Datenbanken DER FLUGGESELLSCHAFTEN gelöscht, wenn die erfassten personenbezogenen Daten und Informationen nicht mehr zur Erfüllung der in dieser Richtlinie und den geltenden gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Zwecke erforderlich sind.
 

Mechanismen und Verfahren zum Widerruf Ihrer Zustimmung:

Die Betroffenen können ihre Zustimmung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen jederzeit widerrufen. Dazu ist es notwendig, uns eine E-Mail in spanischer Sprache an folgende E-Mail-Adresse zu senden: habeasdata@avianca.com, die die gleichen Anforderungen wie die des Verfahrens zur Ausübung der Rechte des Zugangs, der Berichtigung, der Löschung oder des Widerspruchs erfüllen muss, unter Angabe der personenbezogenen Daten Informationen, bezüglich derer Sie Ihre Zustimmung widerrufen möchten. Innerhalb einer Frist von maximal 15 (fünfzehn) Werktagen nach Erhalt Ihrer E-Mail werden wir den beantragten Widerruf der Daten vornehmen.

Optionen, die dem Betroffenen zur Verfügung stehen, um die Verwendung oder die Weitergabe von personenbezogenen Daten und Informationen einzuschränken:

Die Betroffenen können jederzeit die Zustimmung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und Informationen zu Marketing- und Werbezwecken einschränken, indem sie eine E-Mail unter Angabe der Einschränkungen an folgende Adresse senden: habeasdata@avianca.com. Innerhalb einer Frist von maximal 10 (zehn) Werktagen nach Versand der E-Mail werden wir die Zusendung von Informationen einstellen.

Die Kontaktdaten von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN in Mexiko sind:

Anschrift: Avenida Paseo de la Reforma 195-301, Colonia Cuauhtémoc, CP 06500, México, D.

Telefon in Mexiko: 01800 1233120.

E-Mail: habeasdata@avianca.com.

5.3 Anhang Peru

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Perú verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Gesetz 29733 (Ley 29733) und dem Obersten Dekret (Decreto Supremo) 003-2013-JUS (Im Folgenden das Gesetz und seine Verfügungen) vorgesehenen.

Reisende, Kunden oder Nutzer haben das Recht auf Kenntnis der Einzelheiten der von uns durchgeführten Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Informationen, auf Kenntnis der erfassten personenbezogenen Daten und Informationen, gegebenenfalls darauf, Widerspruch einzulegen, ihre Berichtigung zu verlangen, falls die Daten unrichtig oder unvollständig sind, sowie sie zu löschen, wenn sie nicht in Übereinstimmung mit dem Gesetz, den Vertragsbedingungen der erworbenen Dienstleistungen oder Produkte, dem jeweiligen Vertrag oder den in dieser Datenschutzrichtlinie genannten Bedingungen verwendet werden.

Durch die Zustimmung zu dieser Datenschutzrichtlinie erklären Sie ausdrücklich, frei und nachdem Sie über die Rechte informiert worden sind, die Ihnen das peruanische Gesetz als Datensubjekt Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen gewährt, die unten aufgeführt sind:

  • Zugang
  • Information
  • Löschung
  • Widerruf

Zur Ausübung dieser Rechte, müssen Sie einen Antrag an DIE FLUGGESELLSCHAFTEN mit den folgenden Angaben senden:

  • Vor- und Nachnamen und Identitätsnachweis des Antragstellers (Kopie des nationalen Personalausweises oder Reisepasses)
  • Das konkrete Ersuchen, das den Antrag begründet
  • Anschrift oder E-Mail-Adresse für Antwortbenachrichtigungen
  • Unterlagen zur Begründung des Ersuchens (im Falle des Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Widerspruch)
  • Unterschrift des Antragstellers

Die Verfahren zur Ausübung Ihrer Rechte sind wie folgt:


1. Zugangs- und Auskunftsrecht:

Die Betroffenen können von ihrem Recht auf Zugang zur Einsicht der in unserer Datenbank enthaltenen Daten Gebrauch machen, in diesem Fall werden wir ihnen Zugang zu den gewünschten Informationen gewähren.
Die Zugangsanfrage wird innerhalb einer Frist von maximal zwanzig (20) Werktagen ab dem auf den Eingang des Antrags folgenden Tag bearbeitet.

Falls es nicht möglich sein sollte, die Beschwerde innerhalb dieser Frist zu bearbeiten, werden Ihnen die Gründe für die Verzögerung mitgeteilt und die Antwortfrist wird um weitere zwanzig (20) Werktage verlängert. Ebenso kann der Betroffene das Recht auf Auskunft ausüben, um über die Art und Weise, in der seine Daten erhoben wurden, Kenntnis zu erlangen.
Dieser Antrag wird innerhalb von maximal acht (8) Werktagen ab dem auf den Eingang des Antrags folgenden Tag bearbeitet. Falls der Antrag auf Ausübung des Zugangs- oder Auskunftsrechts unvollständig ist, werden Sie innerhalb von fünf (5) Tagen nach Erhalt der Beschwerde aufgefordert, diese zu korrigieren.

Nach Ablauf von fünf (5) Tagen ab dem Datum der Aufforderung, ohne dass Sie die erforderlichen Informationen vorgelegt haben, gilt der Antrag als nicht gestellt.
 

2. Recht auf Berichtigung, Aktualisierung, Widerspruch oder Löschung:


Ist der Betroffene der Ansicht, dass die in einer Datenbank enthaltenen Informationen berichtigt, aktualisiert oder gelöscht werden sollten, kann er einen ordnungsgemäß begründeten Antrag stellen, der nach den folgenden Regeln bearbeitet wird: Wenn der Antrag unvollständig ist, werden Sie innerhalb von fünf (5) Tagen nach Erhalt der Beschwerde aufgefordert, diese zu korrigieren.

Nach Ablauf von fünf (5) Tagen ab dem Datum der Aufforderung, ohne dass Sie die erforderlichen Informationen vorgelegt haben, gilt der Antrag als nicht gestellt.

Falls hingegen die Informationen oder Unterlagen, die den Antrag begründen, unzureichend sind, können DIE FLUGGESELLSCHAFTEN innerhalb von sieben (7) Tagen nach Eingang des Antrags zusätzliche Unterlagen zur Bearbeitung des Antrags anfordern, durch Aufforderung an den Betroffenen, diese Unterlagen innerhalb von zehn (10) Werktagen vorzulegen.
Wenn Sie die erforderlichen Informationen nicht innerhalb dieser Frist vorlegen, gelten die Informationen als nicht übermittelt. Während des Berichtigungs- oder Löschungsprozesses werden DIE FLUGGESELLSCHAFTEN oder der Beauftragte eine Sperrung veranlassen, um den Zugriff Dritter auf die Daten zu verhindern.

Die maximale Frist für die Bearbeitung des Antrags auf Berichtigung, Aktualisierung, Widerspruch oder Löschung beträgt zehn (10) Werktage ab dem auf den Eingang des Antrags folgenden Tag. Falls es nicht möglich sein sollte, die Beschwerde innerhalb dieser Frist zu bearbeiten, werden Sie über die Gründe für die Verzögerung und das Datum, an dem Ihre Beschwerde bearbeitet wird, informiert, welches in keinem Fall die nächsten zehn (10) Werktage überschreiten darf.

Die Kontaktdaten von DEN FLUGGESELLSCHAFTEN in Peru sind:

Anschrift: Avenida Jose Pardo 831 (Piso 4) Miraflores Lima Perú.

Telefon in Peru (Lima): 2136060.

E-Mail: habeasdata@avianca.com.

5.5 Anhang Kanada

Im Falle von personenbezogenen Daten und Informationen, die in Kanada verarbeitet werden, sind die Verfahren zur Ausübung der Rechte der Betroffenen die im Gesetz zum Schutz personenbezogener Informationen und elektronischer Dokumente, auch bekannt als PIPEDA oder Gesetz. Dies ist ein Bundesgesetz, das die Regeln zur Erhebung, Verwendung und Verbreitung personenbezogener Daten in Kanada festlegt. Dieses Gesetz gilt innerhalb Kanadas mit Ausnahme der Provinzen British Columbia, Alberta und Quebec. Diese Provinzen sind von der Anwendung dieses Statuts ausgenommen, da sie über lokalen Vorschriften verfügen, die im Wesentlichen den Bestimmungen von PIPEDA entsprechen.

PIPEDA erlegt Organisationen eine allgemeine Verpflichtung auf, personenbezogene Daten für Zwecke zu erheben, zu verwenden und zu verbreiten, die unter den gegebenen Umständen angemessen und angebracht sind. Darüber hinaus enthält es eine Liste von 10 Grundsätzen, die jede private Organisation erfüllen muss, wenn sie die personenbezogenen Daten eines Reisenden, Kunden oder Nutzers erhebt, nutzt und verbreitet, die in PIPEDA eingesehen werden können.

Die Nutzer können sich auch weigern, jegliche Informationen über die Dienstleistungen DER FLUGGESELLSCHAFTEN zu erhalten, wenn sie gebeten werden, irgendeine Art von Kontakt-E-Mail-Adresse anzugeben, und können sich jederzeit von den Informationsdiensten abmelden, für die sie sich registriert haben.

Das Datensubjekt der personenbezogenen Daten und Informationen kann seine Rechte ausüben, indem es seine Anfrage, Beschwerde oder Reklamation an habeasdata@avianca.com sendet, die daraufhin gemäß der vorliegenden Datenschutzrichtlinie und der geltenden Gesetze bearbeitet wird.

5.6 Anhang Vereinigte Staaten

Das U.S. Department of Transportation (im Folgenden DOT) legt fest, dass DIE FLUGGESELLSCHAFTEN Reisende, Kunden oder Nutzer ausreichend über die Erhebung, Verwendung und Verbreitung von personenbezogenen Daten und Informationen müssen.

Obwohl es in diesem Land kein Bundesgesetz gibt, das die Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen spezifisch regelt. Das DOT kann alle Praktiken im Zusammenhang mit dem Verkauf von Luftverkehrsdienstleistungen untersuchen und verhindern, einschließlich der Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen unserer Reisenden, Kunden oder Nutzer.

DIE FLUGGESELLSCHAFTEN verpflichtet sich zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes zum Schutz Minderjähriger in den Vereinigten Staaten von Amerika (Child Online Protection Privacy Act, auch bekannt als COPPA).

Das Gesetz COPPA, das den Schutz der Privatsphäre von Minderjährigen in den Vereinigten Staaten regelt, ermächtigt das DOT, jede Verwendung von personenbezogenen Daten und Informationen zu untersuchen, die sich auf Kinder unter 13 Jahren im Internet beziehen.

Für den Fall, dass uns eine Person unter 13 Jahren ohne vorherige Einwilligung der Eltern oder des Erziehungsberechtigten oder des gesetzlichen Vertreters personenbezogene Daten oder Informationen zur Verfügung stellt, können diese DIE FLUGGESELLSCHAFTEN über habeasdata@avianca.com kontaktieren und DIE FLUGGESELLSCHAFTEN werden die Anfrage, Beschwerde oder Reklamation gemäß den Bestimmungen dieser Richtlinie und den anwendbaren Gesetzen bearbeiten.

Darüber hinaus können Sie, soweit zutreffend, unsere Datenschutzrichtlinie einsehen

  • Wenn Sie ein Reisender, Kunde oder Nutzer unserer Dienstleistungen sind und die anwendbaren Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Allgemeine Datenschutzrichtlinie zum Schutz personenbezogener Daten von Reisenden, Kunden und Nutzern.
  • Wenn Sie ein aktiver Mitarbeiter, ein ehemaliger Mitarbeiter, ein Mitarbeiter in Pension oder Rente, ein verbundener Dritter, ein Begünstigter oder Kandidat für eine Stelle bei DEN FLUGGESELLSCHAFTEN sind und die Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie für Mitarbeiter.
  • Wenn Sie Aktionär von Avianca S.A. sind und die anwendbaren Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie von Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca zum Schutz der personenbezogenen Daten von Aktionären und Investoren.
  • Wenn Sie Aktionär von Avianca Holdings S.A. sind und die anwendbaren Datenschutzbestimmungen für Ihre personenbezogenen Daten und Informationen einsehen möchten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie von Avianca Holdings S.A. zum Schutz der personenbezogenen Daten von Aktionären und Investoren.

Datenschutzrichtlinien von Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca für Aktieninhaber und Investoren

Allgemeiner Inhalt

Das Ziel der vorliegenden Datenschutzrichtlinien von Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca für Aktieninhaber und Investoren ist die Festlegung der Verarbeitung der persönlichen Daten, die die Gesellschaft von ihren Aktionären und Investoren einholt, die Ziele der Datenverarbeitung, ihr Schutz sowie die Rechte der Inhaber der persönlichen Daten und die Verfahren, die für ihre Wahrnehmung vorgesehen sind.

Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca (im Folgenden „Avianca“ oder „Das Unternehmen“) ist sich der Bedeutung des Schutzes und der Gewährleistung der Sicherheit, des Datenschutzes und der Vertraulichkeit persönlicher Daten bewusst, die über die dafür vorgesehenen Kanäle von den Aktieninhabern und Investoren eingeholt wird, und wacht über den Schutz und die Behandlung (genauere Definition s. „Begriffsklärung“) dieser Daten gemäß den Bestimmungen der vorliegenden Datenschutzrichtlinien.

Inhaltsverzeichnis

  1. Begriffsklärung
  2. Geltungsbereich
  3. Zwecke und Genehmigung der Datenverarbeitung
  4. Die Rechte der Aktieninhaber und Investoren als Dateninhaber und die Verfahren für ihre Ausübung
  5. Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit der personenbezogenen Informationen und Daten
  6. Ethik-Hotline
  7. Änderung der Richtlinien
  8. Geltungsdauer der Genehmigung

1. Begriffsklärung

Zu Zwecken der vorliegenden Datanschutzrichtlinien haben die folgenden Ausdrücke die folgende Bedeutung:

  1. Stammaktien: Dies sind die normalen Aktien mit Stimmrecht, die vom Unternehmen ausgegeben werden.
  2. Stammaktionär: Natürliche oder juristische Person, die Eigentümerin einer oder mehrerer Stammaktien ist.
  3. Anleihen: Dies sind die herkömmlichen Anleihen, die das Unternehmen seit 2009 herausgibt.
  4. Investor: Natürliche oder juristische Person, die eine oder mehrere Anleihen hält.
  5. Direkteinleger: BVon der Finanzaufsicht autorisierte Kommissionäre, die auf dem Wertpapiermarkt als Vermittler in Bezug auf Anleihen und gegenüber DECEVAL im Namen des Investors auftreten.
  6. Behandlung: Zu Zwecken dieser Datenschutzrichtlinien gilt als Behandlung jede Art von Tätigkeit in Bezug auf die persönlichen Daten des Stammaktionäres und des Investors zu den in diesen Datenschutzrichtlinien aufgeführten Zwecken.
  7. Mit der Behandlung Beauftragte: (i) Rechtspersonen des Unternehmens, die in Ausübung der Verwaltungs- und Rechnungprüfungsverfahren, die eine Behandlung persönlicher Daten in Bezug auf Stammaktien, Anleihen, Stammaktionäre und Investoren mit einschließen, in seinem Namen auftreten; und (ii) die zentrale Wertpapierdepot AG Kolumbiens DECEVAL S.A. (Depósito Centralizado de Valores de Colombia), eine mit der Verwaltung der Anleihen beauftragte Einrichtung, die im Auftrag der EMITTIERENDEN GESELLSCHAFT gemäß den Bestimmungen im Leitfaden zur Behandlung persönlicher Daten (abrufbar im Web Portal von DECEVAL) und auf Grundlage ihres Angebots zur Depotverwaltung und Verwaltung von unverbrieften Anleihen handelt, das Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca zur Behandlung der persönlichen Daten von Investoren kaufvertraglich angenommen hat.
  8. Verantwortlich für die Behandlung: Dies ist das Unternehmen.

2. Geltungsbereich

Diese Richtlinien regeln die Behandlung der persönlichen Daten der Stammaktionäre und Investoren des Unternehmens, welche von Avianca als Verantwortliche durchgeführt wird.

Diese Richtlinien gelten ferner für die Datenbehandlung, die von folgenden Unternehmen der Avianca Holdings AG als Behandlungsbeauftragte durchgeführt wird:

  1. Aerovías del Continente Americano S.A. Avianca, eingetragene Aktiengesellschaft der Republik Kolumbien.
  2. Taca International Airlines S.A., eingetragene Aktiengesellschaft der Republik El Salvador.
  3. Avianca Costa Rica S.A.*, eingetragene Aktiengesellschaft der Republik Costa Rica.
  4. Taca Costa Rica S.A.,eingetragene Aktiengesellschaft der Republik Costa Rica.

Da zum anderen die Verwaltung der persönlichen Daten der Investoren des Unternehmens über das zentrale Wertpapierdepot DECEVAL S.A., das mit der Datenbehandlung beauftragt ist, erfolgt, tritt das Unternehmen in seiner Eigenschaft als Verantwortlicher der Behandlung der Daten auf, die mittels Finanzinstitute oder Börsenmakler gesammelt wurden. Diese treten als Direkteinleger im Namen der Investoren gegenüber DECEVAL auf, sind aufgrund ihrer gesetzlichen Funktionen ebenfalls Beauftragte der Datenbehandlung und sammeln diese Daten im Namen des Unternehmens und übergeben diese direkt an DECEVAL auf Grundlage vertraglicher Abmachungen, die sie mit dieser Einrichtung getroffen haben.

Für die Datenbehandlung, die durch DECEVAL als Beauftragter der persönlichen Daten der Investoren erfolgt kraft des Vertrages dieser Einrichtung mit dem Unternehmen, gilt der LEITFADEN ZUR BEHANDLUNG PERSÖNLICHER DATEN von DECEVAL, welcher unter Deceval.com.co abrufbar ist. 

Zurück zum Anfang der Seite

3. Zwecke und Genehmigung der Datenverarbeitung

Die ganz oder teilweise Behandlung der persönlichen Daten eines Stammaktionäres und Investors erfolgt durch das Unternehmen, einschließlich Sammeln, Speicherung, Aufnahme, Nutzung, Weitergabe, Auswertung, Löschen, Übermittlung im Rahmen der vorliegenden Datenschutzrichtlinien bzw. Übertragung innerhalb des Landes oder an Drittländer der gelieferten Daten zu den aufgeführten Zwecken, die in den Datenschutzrichtlinien der Dritten aufgeführt sind, denen die genannten persönlichen Daten übertragen werden. Mit der Einwilligung in die vorliegenden Datenschutzrichtlinien genehmigen gewöhnliche Aktieninhaber und Anleger in ihrer Eigenschaft als Inhaber der zur Verfügung gestellten Informationen und personenbezogenen Daten die Verarbeitung dieser Daten zu allen in diesem Dokument festgelegten Zwecken, insbesondere:

  1. Instandhaltung des Aktionärs- und Investorenregisters.
  2. Prüfung und Aktualisierung der persönlichen Daten seiner Aktionäre und Investoren.
  3. Kontaktaufnahme und Versenden von Mitteilungen bezüglich des Unternehmens.
  4. Ausstellen von Bescheinigungen, die durch den Aktionäre oder Investoren angefordert werden.
  5. Dividendenausschüttung oder Auszahlung von Renditen.
  6. Beantwortung von Anfragen, Beschwerden und Reklamationen.
  7. Durchführung von buchmäßigen Erfassungen.
  8. E-Mail-Korrespondenz und/oder telefonische Mitteilungen.
  9. Beantwortung bzw. Einleitung gerichtlicher Verfahren.
  10. Registrierung des Transfers von Aktien oder Anleihen.
  11. Registrierung von Aktien- bzw. Anleihegebühren.
  12. Abdeckung der Anforderungen verschiedener Verwaltungsbehörden für Sicherheit und Überwachung, Polizei und Justiz auf nationaler wie internationaler Ebene.
  13. Durchführung von Anfragen bei Kreditauskunfteien.
  14. Überprüfung und Auskunftsersuchen über rechtliche und diszplinarische Vorfälle und über das Vorliegen von Verwaltungsstrafen.
  15. Überprüfung und Einholung von Blacklist-Informationen.
  16. Beantwortung von Auskunftsersuchen seitens von Bankinstituten bzw. Versicherern, zu denen das Unternehmen eine geschäftliche oder vertragliche Beziehung unterhält.
  17. Ihre Verwendung oder Enthüllung zur Wahrung der (Eigentums-)Rechte des Unternehmens.
  18. Ihre Verwendung oder Enthüllung zur Erkennung bzw. Vorbeugung von Betrug und zur Vorbeugung, Erkennung, Ergreifung und Verfolgung von Straftaten.
  19. Erlaubnis des Zugriffs durch Rechnungsprüfer, Steuerprüfer oder durch das Unternehmen beauftragte Dritte, um Vorgänge der internen oder externen Rechnungsprüfung durchzuführen, die Bestandteil unserer Geschäftstatigkeiten sind.
  20. Beauftragung Dritter mit der Speicherung bzw. Verarbeitung unter Sicherheits- und Vertraulichkeitsstandards.
  21. Übermittlung an nationale oder internationale Einrichtungen, die das Unternehmen mit einem Verfahren beauftragt im Zusammenhang mit Aktien oder Anleihen.
  22. Ihre Übermittlung an Dritte, die Interesse an einer Investition ins Unternehmen oder an einer Integration im Rahmen einer der gesetzlich erlaubten Rechtsformen haben.
  23. Ihre Übertragung an nationale oder internationale Einrichtungen in Gesellschafts- oder Geschäftssituationen, die einen Wechsel beim für die Behandlung der persönlichen Daten Verantwortlichen zur Folge haben. Wenn eine solche Situation eintreten sollte, werden die Inhaber der persönlichen Daten benachrichtigt, damit sie wie Gebrauch von ihren Rechten machen können, wie es das Gesetz vorsieht.
  24. Grundsätzlich für jede sonstige Handlung des Unternehmens, die mit den Aktien oder Anleihen zusammenhängt

Das Unternehmen geht davon aus, dass ein Stammaktionär und Investor zur Behandlung seiner persönlichen Daten zu den oben beschriebenen Zwecken seine Genehmigung erteilt, wenn er eine vom Unternehmen ausgegebene Aktie oder Anleihe erwirbt.

Zurück zum Anfang der Seite

4. Die Rechte der Aktieninhaber und Investoren als Dateninhaber und die Verfahren für ihre Ausübung

Die Rechte der Aktieninhaber und Investoren in Bezug auf die Behandlung ihrer persönlichen Daten

Aktionäre und Investoren haben das Recht auf Einsicht und Kenntnis der Einzelheiten der Behandlung und der Nutzung der persönlichen Daten durch den Verantwortlichen oder seine Beauftragte sowie auf ihre Berichtigung, wenn diese unrichtig oder unvollständig sind, auf die Einreichung von Beschwerden vor den zuständigen Behörden und auf Widerruf der Genehmigung und die ordnungsgemäß beantragte Beantragung der Löschung, wenn bei der Behandlung die verfassungsrechtlichen Grundsätze nicht eingehalten werden. Insbesondere das Recht auf:

  1. Seine personenbezogenen Informationen und Daten zu kennen und gegenüber der Einrichtung, die für die Verarbeitung seiner personenbezogenen Informationen und Daten verantwortlich oder mit ihr beauftragt ist, zu aktualisieren und zu berichtigen.
  2. Von dem Verantwortlichen der Datenverarbeitung einen Nachweis über die erteilte Genehmigung anzufordern, es sei denn, dies wird als Erfordernis der Datenverarbeitung ausdrücklich ausgeschlossen.
  3. Vom Verantwortlichen der Datenverarbeitung oder dem mit ihr Beauftragten auf Antrag über dessen erfolgte Nutzung der persönlichen Informationen und Daten informiert zu werden.
  4. Vor den zuständigen Behörden Beschwerden aufgrund von Verstößen gegen für ihn geltende Datenschutzbestimmungen einzureichen.
  5. Die Genehmigung zurückzuziehen bzw. die Löschung der personenbezogenen Informationen und Daten im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinien zu beantragen.
  6. Auf seine personenbezogenen Informationen und Daten, die einer Verarbeitung unterzogen wurden, nach Antrag beim Unternehmen im Rahmen der für ihn geltenden Bestimmungen zuzugreifen.

Verfahren zur Wahrnehmung der Rechte

Für die Ausübung der Rechte der Aktionäre und Investoren hat das Unternehmen das folgende Verfahren festgelegt, unbeschadet der Anwendung spezifischer Regelungen, die die lokalen Gesetze des jeweiligen Landes vorsehen. Wenn das hier festgelegte Verfahren von den spezifischen Regelungen der anwendbaren lokalen Vorschriften abweicht, gelten die spezifischen Regelungen.

Anträge auf Aktualisierung und Anfragen zu persönlichen Daten:

Der Stammaktionär und der Investor bzw. dessen Rechtsnachfolger können Anträge auf Aktualisierung, Auskunft und Reklamationen bezüglich ihrer persönlichen Daten auf die folgende Art und Weise einreichen:

  1. Der Stammaktionär muss seine Anträge auf Aktualisierung, Auskunft bzw. Reklamationen per E-Mail oder schriftlich an den Vorsitzenden oder den Corporate Secretary des Unternehmens richten.
  2. Der Anleihen besitzende Investor muss für dieses Verfahren seine Anträge auf Aktualisierung, Auskunft bzw. seine Reklamationen über die von DECEVAL zur Verfügung gestellten Kanäle einreichen.

Das Unternehmen oder das beauftragte Unternehmen, das Teil der Avianca Holdings S.A. ist und einen Antrag auf Aktualisierung der Daten erhält, prüft die Eigenschaft als Aktionär oder Investor und nimmt die Aktualisierung innerhalb von fünfzehn (15) Werktagen nach Erhalt des Antrags vor. Wenn die genannte Aktualisierung oder Änderung der Informationen der Inhaber von Aktien bzw. Anleihen in der Änderung des Namens, des Zivilstands oder bei Rechtspersonen in der Änderung der Firmenbezeichnung oder der Art der Gesellschaft besteht, müssen die entsprechenden Nachweise beigefügt werden.

Die Anfragen werden vom Unternehmen oder vom beauftragten Unternehmen, das Teil der Avianca Holdings S.A. ist, innerhalb einer Frist von zehn (10) Werktagen ab Erhalt der Anfrage beantwortet. Wenn es nicht möglich sein sollte, die Anfrage in dieser Frist zu beantworten, informiert das Unternehmen oder sein Beauftragter über die Gründe der Verzögerung und nennen ein Datum, zu dem Ihre Anfrage beantwortet wird. Das genannte Datum darf unter keinen Umständen den Zeitraum von fünf (5) Werktagen nach Ablauf der ersten Frist überschreiten.

Wenn das beauftragte Unternehmen nicht Teil der Avianca Holdings S.A. ist, führt er das von ihm für die Beantwortung von Anträgen und Auskünften über persönliche Daten vorgesehene Verfahren im Rahmen seiner eigenen Datenschutzrichtlinien durch.

Reklamationen in Bezug auf persönliche Daten 

Wenn der Stammaktionär oder der Investor bzw. dessen Rechtsnachfolger der Ansicht sind, dass die mit ihren Aktien oder Anleihen in Zusammenhang stehenden persönlichen Daten berichtigt oder gelöscht werden müssen, oder wenn sie die Verletzung einer der vorliegenden Datenschutzpflichten anmahnen, können Sie eine Reklamation einreichen, deren Bearbeitung wie folgt vonstatten zu gehen hat:

Der Stammaktionär muss seine Reklamation per E-Mail oder schriftlich an den Vorsitzenden oder den Corporate Secretary des Unternehmens unter Beachtung folgender Regeln richten:

  1. Ihre Reklamation muss schriftlich formuliert werden unter Beifügung ihrer Identität, einer Beschreibung des reklamierten Sachverhalts, ihrer Anschrift und geltend zu machender Dokumente. Bei einer unvollständigen Reklamation werden Sie vom Unternehmen innerhalb der nächsten fünf (5) Tage nach Erhalt der Reklamation gebeten, die Mängel zu beheben. Wenn nach dem Ablauf von zwei (2) Monaten nach Datum der Reklamation die angeforderten Informationen vom Stammaktionör nicht eingereicht werden, geht das Unternehmen davon aus, dass er von der Reklamation zurückgetreten sind. Wenn das Unternehmen für die Reklamation nicht zuständig sein sollte, wird sie dem Zuständigen innerhalb einer Höchstfrist von zwei (2) Werktagen zugestellt und der Stammaktionär entsprechend informiert.
  2. Die maximale Frist zur Beantwortung der Reklamation beträgt fünfzehn (15) Werktage ab dem Folgetag des ordnungsgemäßen Erhalts der Reklamation. Wenn es nicht möglich sein sollte, die Reklamation in dieser Frist zu beantworten, wird der Stammaktionär über die Gründe der Verzögerung informiert und ihm ein Datum genannt, zu dem seine Reklamation beantwortet wird. Das genannte Datum darf unter keinen Umständen später als acht (8) Werktage nach Ablauf der ersten Frist liegen.
  3. Der Stammaktionär kann sein Recht auf Kenntnis, Aktualisierung, Berichtigung bzw. Löschung seiner persönlichen Daten gemäß diesen Datenschutzrichtlinien schriftlich an die E-Mailadresse ir@avianca.com richten. Die Kontaktadresse des Unternehmens in Kolumbien lautet Avenida Eldorado No. 59 – 15, Bogotá..

Der Investor, der Anleihen besitzt, muss für dieses Verfahren seine Reklamation über die von DECEVAL zur Verfügung gestellten Kanäle zu den von dieser Einrichtung festgelegten Bedingungen einreichen.

Zurück zum Anfang der Seite

5. Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit der Informationen und personenbezogenen Daten

Der Schutz, die Sicherheit und die Vertraulichkeit der persönlichen Informationen und Daten unserer Fluggäste, Kunden oder Nutzern ist für das Unternehmen von enormer Bedeutung. Wir haben Richtlinien, Verfahren und Sicherheitsstandards für den Datenschutz festgelegt, die jederzeit nach Ermessen des Unternehmens geändert werden können, deren Zweck der Schutz und Erhalt der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der personenbezogenen Informationen und Daten ist, unabhängig vom Medium oder Format des Speicherorts, dessen vorübergehendem oder dauerhaftem Standort oder der Form ihrer Übertragung. Die zum Erwerb unserer Produkte in den DIGITALEN KANÄLEN aktivierten Zahlungsarten werden von in der Branche anerkannten technologischen Sicherheitstools und -vorkehrungen unterstützt, wie u.a.: Übertragung und Speicherung vertraulicher Informationen durch Sicherheitsmechanismen, wie Verschlüsselung, Verwendung von Sicherheitsprotokollen, Absicherung technologischer Komponenten, Einschränkung des Informationszugriffs auf autorisiertes Personal, Backup, sichere Softwareentwicklungsverfahren, u.a.

Vom Unternehmen beauftragte Dritte sind ebenfalls verpflichtet, sich diesen Datenschutzrichtlinien, den Richtlinien und Leitfäden für Datensicherheit des Unternehmens sowie den Sicherheitsprotokollen, die wir für unsere Verfahren anwenden, anzuschließen und sie einzuhalten.

Verträge des Unternehmens mit Dritten (Auftragnehmer, externe Berater, befristete Mitarbeiter, etc.), die in der Verarbeitung der personenbezogenen Informationen und Daten unserer Fluggäste, Kunden oder Nutzer eingebunden sind, umfasst auch eine Vertraulichkeitsvereinbarung, in der ihre Pflichten zum Schutz, der Pflege, Sicherheit und Erhalt der Vertraulichkeit, Vollständigkeit und Geheimhaltung der Daten aufgeführt sind.

6. Ethik-Hotline

Das Unternehmen hat mit Navex Global Inc., einer nach den Gesetzen von Delaware, USA, errichteten Gesellschaft, einen Vertrag abgeschlossen über die Dienste zur Verwaltung der Ethik-Hotline, die vom Unternehmen und den in ihr integrierten Unternehmen ins Leben gerufen wurde, damit Mitarbeiter, angebundene Dritte, Anbieter, Aktieninhaber, Fluggäste, Kunden, Nutzer und die Öffentlichkeit im Allgemeinen Meldungen oder Anfragen im Zusammenhang mit der Umsetzung oder Nichterfüllung des Verhaltenskodex und Business Guidelines, der Korruptionsbekämpfung und sonstigen Unternehmensrichtlinien einreichen können, die unser Unternehmen übernommen hat. Navex Global Inc. hat als Webportal Ethicspoint.com sowie mehrere Telefon-Hotlines für den Betrieb der Ethik-Hotline zur Verfügung gestellt.

Um den gesetzlichen Verpflichtungen aus den Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten zu entsprechen, die über die Ethik-Hotline eingeholt werden, agiert Navex Global Inc. als Verantwortlicher und führt die Verarbeitung dieser Daten im Auftrag von Avianca Holdings S.A. und den in ihr integrierten Unternehmen in gemeinschaftlicher Verantwortung durch. Avianca Holdings S.A. behandelt die eingeholten personenbezogenen Daten nicht direkt selbst. Die Behandlung erfolgt durch die zu Avianca Holdings S.A. gehörenden Unternehmen, um die Meldungen zu untersuchen, Anfragen zu befriedigen und die erforderlichen Verwaltungs- oder rechtlichen Schritte zu unternehmen, gemäß den Datenschutzrichtlinien, die im Web Portal von Avianca Holdings S.A. im Abschnitt „Richtlinen“ abrufbar sind.

Zurück zum Anfang der Seite

7. Änderung der Richtlinien

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Aktualisierungen dieser Cookie-Richtlinien durchzuführen, um gesetzlichen Neuerungen, hausinternen Richtlinien oder neuen Erfordernissen der Erbringung und Anbietung von Dienstleistungen oder Produkten gerecht zu werden. Diese Änderungen sind unter Avianca.com öffentlich einsehbar.

8. Geltungsdauer der Genehmigung

Die persönlichen Daten der Aktieninhaber und Investoren können gemäß den vorliegenden Richtlinien für bis zu zwanzig (20) Jahre ab dem Zeitpunkt der letzten Bearbeitung gespeichert und behandelt werden, um dem Unternehmen die Einhaltung seiner gesetzlichen bzw. vertraglichen Pflichten zu ermöglichen, bzw. für den gesetzlich bestimmten Zeitraum, falls dieser größer sein sollte, um die geltenden Verfügungen einzuhalten, die hinsichtlich Verwaltung, Buchhaltung, Steuerbehörden, Gerichten und Aufbewahrungspflichten in Bezug auf Aktien oder Anleihen gegeben sind..

Diese Allgemeinen Datenschutzrichtlinien gelten ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung.Letzte Überarbeitung veröffentlicht am: 14. Juni 2016.

Lesen Sie darüber hinaus ggf. unsere Datenschutzrichtlinien.

  • Wenn Sie Anbieter für eine der FLUGGESELLSCHAFTEN sind und Sie die für Sie geltenden Bedingungen für personenbezogene Informationen und Daten erfahren möchten, lesen Sie hierzu bitte unsere Datenschutzrichtlinien für Anbiete.
  • Wenn Sie Mitarbeiter, ehemaliger Mitarbeiter, in den Ruhestand versetzt wurden, angebundener Dritter, Begünstigter oder Anwärter auf eine Position bei den FLUGGESELLSCHAFTEN sind und die für Ihre personenbezogenen Informationen und Daten geltenden Datenschutzbedingungen erfahren möchten, lesen Sie hierzu bitte unseren Datenschutzregelungen für Mitarbeiter.
  • Wenn Sie Fluggast, Kunde oder Nutzer unserer Dienstleistungen sind und die für Ihre personenbezogenen Informationen und Daten geltenden Datenschutzrichtlinien erfahren möchten, lesen Sie unsere Allgemeinen Datenschutzrichtlinien für Fluggäste, Kunden und Nutzer.
  • Wenn Sie Aktieninhaber von Avianca Holdings S.A. sind und die für Ihre personenbezogenen Informationen und Daten geltenden Datenschutzrichtlinien erfahren möchten, lesen Sie unsere Allgemeinen Datenschutzrichtlinien von Avianca Holdings S.A. für Aktieninhaber und Investoren.

* früher bekannt als Costa Rican Airlines LACSA.

Zurück zum Anfang der Seite